Die Gemeinde unterstützt auch ein Projekt des Aktionskreises Pater Beda, der die ärmsten Familien in Brasilien mit Lebensmittelpaketen unterstützt. (Foto: Aktionskreis Pater Beda)

Gemeinde fördert Seniorenarbeit und drei Projekte in Entwicklungsländern

Die Gemeinde unterstützt auch ein Projekt des Aktionskreises Pater Beda, der die ärmsten Familien in Brasilien mit Lebensmittelpaketen unterstützt.  (Foto: Aktionskreis Pater Beda)
Die Gemeinde unterstützt ein Projekt des Aktionskreises Pater Beda, der die ärmsten Familien in Brasilien mit Lebensmittelpaketen unterstützt. (Foto: Aktionskreis Pater Beda)

Im Ausschuss für Jugend, Familie, Senioren und Gleichstellung stand gestern Abend (26.10.) auch ein Antrag des Ortsjugendringes (OJR) Holzwickede auf Unterstützung von Vereinen und Verbänden in Zeiten der Corona-Pandemie auf der Tagesordnung.

Der Ortsjugendring hatte diesen Antrag schon im Mai gestellt, nachdem alle öffentlichen Veranstaltungen bis Ende Oktober abgesagt worden waren. Einige Vereine und Verbände hatten zu diesem Zeitpunkt schon Veranstaltungen und Jugendfreizeiten geplant, so dass den Veranstaltern Kosten entstanden sind. In der Sitzung gestern wies Frederik Bald darauf hin, dass es den Antragstellern nicht um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung, sondern lediglich die Ausschüttung der ohnehin im Haushalt vorgesehenen Gelder für Jugendfreizeiten gehe.

Kostenübernahme für OJR zurückgestellt

Wie die Verwaltung mitteilte, wird der Jugendhilfeausschuss des Kreises Unna in seiner Sitzung am 18. November über die Übernahme von Kosten durch nicht stattgefundene Jugendfreizeiten und -veranstaltungen beschließen. Deshalb nahm der Ausschuss gestern den Antrag des Ortsjugendringes auf Vorschlag der Verwaltung nur zur Kenntnis, um die Entscheidung des Kreis-Jugendhilfeausschusses abzuwarten. Bei einer möglichen negativen Entscheidung durch den Jugendhilfeausschuss soll der OJR-Antrag auf Kostenübernahme in der letzten Ratssitzung des Jahres behandelt werden.

Mit jeweils 1.000 Euro wird die Gemeinde auf einstimme Empfehlung des Ausschusses drei Projekte in Entwicklungsländern unterstützen: Ein Projekt der Eheleute Dahl zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Afrika sowie ein Projekt des Colegios Adolfo Kolping in Nicaragua, das zum Ziel hat, Kindern aus armen Familien den Besuch einer Vorschule zu ermöglichen. Das dritte Projekt wurde vom Aktionskreis Pater Beda vorgeschlagen. Hierbei geht es, so dessen Sprecher Wilfried Brinkmann, nicht wie in der Vergangenheit um Bildung, sondern um den Kampf gegen Hunger in Brasilien. „Pater Beda würde es nicht glauben wollen, aber der Hunger ist zurückgekehrt“, so Brinkmann im Ausschuss. Der Aktionskreis sammelt deshalb Spenden für „Cesta Basica“ (Lebensmittelpaket mit Grundnahrungsmittel), um damit die ärmsten der armen Familien zu unterstützen.

Schließlich empfahl der Ausschuss ebenfalls einstimmig die Seniorenarbeit der vereine und Verbände mit insgesamt 2.420 Euro zu fördern.

AfJFSG


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv