Franz Geil gastiert im Forum: Das Beste französischer Chansons auf Deutsch

Sehens- und hörenswert: Frasnz Geil gastieren im Forum des Schulzentrums. (Foto: privat)
Sehens- und hörens­wert: Franz Geil gastieren im Forum des Schul­zen­trums. (Foto: privat)

Gleich zu Beginn der 2. Fran­zö­si­schen Kul­tur­tage in Holzwickede gibt es „Das Beste der fran­zö­si­schen Chan­sons auf Deutsch“ mit Franz Geil – ein Kon­zert­abend, der Alt und Jung glei­cher­maßen begei­stern kann. Franz Geil (Gitarre und Kla­vier) ist ein junger in Frank­reich gebo­rener Künstler aus Berlin. Seit 2012 wird Franz Geil von Karl Braun (Akkor­deon und Uku­lele) und Michail Mat­schow (Bass) begleitet, mit denen er auch am Frei­tag­abend im Forum des Schul­zen­trums auf­treten wird.

Zahl­reiche fran­zö­si­sche Chan­sons sind welt­be­kannt und beliebt, doch wer hier­zu­lande kann sie richtig ver­stehen? Franz Geil, ein wasch­echter Fran­zose, hat Lieder aus seiner Heimat gesam­melt, ver­ges­sene deut­sche Ver­sionen aus den 60ern aus­ge­graben, 70er Schla­ger­texte auf­po­liert, Rock­songs der 80er und 90er gewürzt und sogar aktu­elle Hits über­setzt. Mit Humor, Lebens­freude, Ironie und ganz viel Herz singt Franz Geil die schön­sten Lieder aus Frank­reich, zum Bei­spiel von Serge Gain­s­bourg, Fran­çoise Hardy, Edith Piaf, Jaques Brel, Joe Dassin, France Gall und anderen auf Deutsch für Sie.

Mit Humor, Ironie, Lebensfreude und ganz viel Herz

Franz Geil heißt eigent­lich Antoine Léchevin. Der Desi­gner und Musiker wurde 1978 in Lille (Frank­reich) geboren. Seit 1999 lebt er in Deutsch­land und seit sieben Jahren arbeitet er in Berlin. Neben zahl­rei­chen musi­ka­li­sche Pro­jekten legt er als DJ fran­zö­si­sche Chan­sons, 60er Beats und 80er Pop im Radio und in Klubs auf. Seit 2009 gibt er Kon­zerte als Franz Geil.

Karl Braun (Xavier Antoinet) ist Foto­graf und lebt in Berlin. Er lernte Akkor­deon mit zehn Jahren und hat bei ver­schie­denen Bands mit­ge­wirkt u.a. als Vor­band von Les Ogres de Barbac, 17 hip­pies und Balkan Beat Box.

Michail Mat­schow (Cle­mens Pichler) lebt und arbeitet in Berlin und gern mal anderswo. Der Klang und dessen Gestal­tung stehen im Zen­trum seines Schaf­fens – findet aber immer mehr seinen Aus­druck im Genre Ver­bin­denden. Seit seinem 10. Lebens­jahr übt sich Michail an diversen Instru­menten. Für Franz Geil wird die aku­sti­sche Bass­gi­tarre aus der Kiste gekramt.

  • Termin: Freitag, 23. Januar, 19.30 Uhr (Ein­lass: 18.30 Uhr) im Forum Schul­zen­trum, Opher­dicker Straße 44. Ein­tritt: 10 Euro (ermä­ßigt 5 Euro). Ein Imbiss ist gegen Kosten­bei­trag erhält­lich. Anmeldung/​Kartenvorbestellung: Bür­ger­büro der Gemeinde (T. 915 – 202); Freun­des­kreis (T.91 23 80 oder 53 03) oder per E‑Mail info@hallo-salut.de 

Freundeskreis, Kulturtage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv