Frank Spiekermann und Tobias Sauer bilden neu Führungsspitze bei HSC-Junioren

Abschieds­ge­schenke gab es bei der HSC-Jugend­haupt­ver­samm­lung für den aus­schei­denden Jugend­leiter Uwe Meck­len­bräucker (3. von rechts) und Kas­sierer Klaus Lin­nepe (2. von links). Den Dank des Ver­eins über­brachten (von rechts) 2. Vor­sit­zender Wolf­gang Hense, der neue Jugend­kas­sierer Tobias Sauer, der neue Abtei­lungs­leiter Frank Spie­ker­mann und Jugend­ge­schäfts­führer Rai­mund Otte. (Foto: privat)

Die Fuß­ball­ju­nioren des Holzwickeder SC haben eine neue Füh­rungs­spitze. Auf der mit nahezu 70 Anwe­senden rekord­mäßig besuchten Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Abtei­lung im Haarstrang-Sport­heim legten sowohl Jugend­leiter Uwe Meck­len­bräucker als auch Kas­sierer Klaus Lin­nepe ihre seit Jahr­zehnten aus­ge­übten Ämter in jün­gere Hände. Neuer Jugend­leiter wurde Frank Spie­ker­mann, neuer Kas­sierer Tobias Sauer. Sie bilden zusammen mit dem wie­der­ge­wählten Geschäfts­führer Rai­mund Otte den Jugend­vor­stand des HSC.
Der 45-jäh­rige Frank Spie­ker­mann und der 2. Vor­sit­zende des Haupt­ver­eins, Wolf­gang Hense, wür­digten die Ver­dienste von Meck­len­bräucker und Lin­nepe und über­gaben Abschieds­ge­schenke. „Es war eine tolle Zeit zusammen!“, bilan­zierte Hense.

Spie­ker­mann will nach der Devise, „Nicht nur meckern, son­dern anpacken“, die Ziel­set­zung ver­folgen, die zuvor auch Meck­len­bräucker, Lin­nepe und der Sport­liche Leiter Jan-Rafael Kott­sieper in ihren Rück­blicken in den Vor­der­grund gestellt hatten: Mit der kon­zep­tio­nellen Aus­bil­dung der Kinder und Jugend­li­chen sowie deren Trainer und Betreuer will die HSC-Jugend mittel- und lang­fri­stig die Basis schaffen, auf die der Verein zukunfts­si­cher in mensch­li­cher, aber auch lei­stungs­ori­en­tierter Hin­sicht bauen kann.

Beitragsanpassung zum nächsten Jahr beschlossen

Das hatte bereits im zurück­lie­genden Geschäfts­jahr zu den dafür not­wen­digen Inve­sti­tionen in die Aus­bil­dung und Aus­rü­stung von Spie­lern, Trainer und Betreuern geführt, wie Kas­sierer Lin­nepe betonte. Von daher beschloss die Ver­samm­lung mehr­heit­lich eine Bei­trags­an­pas­sung zum 1. Januar kom­menden Jahres, die am 22. Mai von der Gene­ral­ver­samm­lung des Haupt­ver­eins geneh­migt werden soll.

Die Jugend­fuß­ball­ab­tei­lung ist ein wich­tiges Stand­bein des HSC. Der schei­dende Jugend­leiter Meck­len­bräucker nannte die im ver­gan­genen Geschäfts­jahr von 340 auf 355 gestie­gene Zahl von Spie­le­rinnen und Spie­lern, um die sich in 18 Mann­schaften 56 Per­sonen (Trainer, Betreuer, Vor­stand) küm­mern. Auch im lau­fenden Jahr ist wieder eine Reihe von hoch­ka­rä­tigen Ver­an­stal­tungen in Pla­nung, unter anderem der Grund­schulcup und der Emscher-Junior-Cup.

HSC-Jugendabteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv