Mit 726.584 Passagieren im 3. Quartal 2021 befindet sich der Flughafen Dortmund schon fast wieder auf Vorkrisenniveau. (Foto: Dortmund Airport)

Flughafen Dortmund zieht überraschend positive Ferienbilanz: 376.000 Passagiere in Sommerferien

Mit 376.714 Passagieren in den sechswöchigen Sommerferien liegt die Zahl der Passagiere nur knapp unter der im Rekordjahr 2019 (384.963 Passagiere). (Foto: Dortmund Airport)
Mit 376.714 Passagieren in den sechswöchigen Sommerferien liegt die Zahl der Passagiere nur knapp unter der im Rekordjahr 2019 (384.963 Passagiere). (Foto: Dortmund Airport)

Die Ferienbilanz am Dortmunder Flughafen fällt überraschend positiv aus: Während der sechswöchigen Sommerferien in Nordrhein-Westfalen nutzten 376.714 Reisende den Dortmund Airport. Das sind nur gut zwei Prozent weniger als im Rekordjahr 2019 (384.963 Passagiere).

Insgesamt hatten die Passagiere ab Dortmund die Auswahl aus 59 Zielen in 27 Ländern. Besonders beliebt war die Ferieninsel Mallorca mit knapp 33.000 Reisenden, gefolgt von Kattowitz und Bukarest. Beliebte Urlaubsziele waren darüber hinaus Catania, Kreta und Split. 

Nahezu auf Vorkrisenniveau

„Wir befinden uns derzeit nahezu auf Vorkrisenniveau“, so Guido Miletic, Leiter Airport Services und Marketing. „Der Luftverkehr an unserem Standort hat sich innerhalb der Ferien deutlich schneller erholt, als wir es noch zu Beginn der Ferien erwarten durften. Für die Hauptreisezeit hatten wir mit mindestens 250.000 Passagieren gerechnet. Es sind über 100.000 mehr geworden.“

Grund für das starke Wachstum sind neben gesunkenen Infektionszahlen in weiten Teilen Europas, einer steigenden Impfquote und damit verbunden eine erhöhte Sicherheit beim Reisen, auch Standort bedingte Vorteile. Kurz vor den Sommerferien erweiterte Eurowings ihr Angebot ab dem Dortmund Airport deutlich um attraktive Warmwasserdestinationen. Reisende haben seitdem die Chance nach Kavala, Alicante oder Rhodos zu fliegen. Die Angebote auf den beliebten Strecken nach Catania, Malaga und Heraklion wurden deutlich ausgebaut. „Wir sind sehr froh, dass wir die Strecken der Eurowings in einer sehr kurzen Zeit schon so gut etablieren und bekanntmachen konnten“, so Miletic.

Flughafenbetreiber mit Passagierentwicklung „sehr zufrieden“ 

Auch Wizz Air stockte pünktlich zur Hauptreisezeit ihr Angebot nochmal auf und fliegt neu zu Zielen wie Burgas und Sarajevo. Bereits im April wurde die Verbindung nach Mallorca eingeführt. SunExpress meldete sich nach über einem Jahr Pandemie-bedingter Pause zurück und nahm die Verbindung nach Izmir wieder auf. 

Miletic zeigt sich mit der Passagierentwicklung in den Sommermonaten sehr zufrieden: „Wir können stolz sein. Der Dortmund Airport ist der Flughafen in Deutschland, der am dichtesten am Vorkrisenniveau ist. Der Durchschnitt der Passagierzahlen in der Branche liegt ca. bei 40 Prozent im Vergleich zu 2019. Wir wissen, dass es durch die Corona-Pandemie immer mal wieder auch zu kurzfristigen Anpassungen und Rückschlägen kommen kann, aber insgesamt sind wir robust und breit aufgestellt. Die Zahlen der Sommerferien belegen das.“

Ferienbilanz, Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv