Der Flughafen Dortmund meldet einen neuen Passagierrekord in den gerade beendeten Sommerferien: Passagiere auf dem Vorfeld des Dortmund Airport, beim Einstieg in ein Flugzeug. (Foto: Dortmund Airport)

Erfolgreichste Sommerferien der Geschichte des Dortmunder Flughafens: Passagierzahlen toppen Rekord aus 2019

Der Flughafen Dortmund meldet einen neuen Passagierrekord in den gerade beendeten Sommerferien: Passagiere auf dem Vorfeld des Dortmund Airport, beim Einstieg in ein Flugzeug. (Foto: Dortmund Airport)
Der Flughafen Dortmund meldet einen neuen Passagierrekord in den gerade beendeten Sommerferien: Passagiere auf dem Vorfeld des Dortmund Airport, beim Einstieg in ein Flugzeug. (Foto: Dortmund Airport)

Rekordverdächtig: Die diesjährigen NRW-Sommerferien vom 25. Juni bis 9. August bescheren dem Dortmund Airport einen neuen Passagierrekord und setzen damit den positiven Trend der steigenden Fluggastzahlen fort. Insgesamt 391.900 Fluggäste nutzten in den Ferien das Dortmunder Angebot – ein Plus von knapp zwei Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekordsommer 2019 und ein Zuwachs von vier Prozent zu 2021. Das war der Sommer, in dem die Wizz Air den Airport noch als Basis nutzte. Trotz großem Passagieraufkommen blieb die Lage am Dortmunder Flughafen anders als an vielen anderen deutschen Flughäfen ruhig.

Bereits im zweiten Quartal 2022 freute sich der Dortmunder Flughafen über hohe Passagierzahlen. Mit einem Plus von rund 130 Prozent im Vergleich zum Vorjahr näherte sich das Passagieraufkommen den Zahlen des Rekordjahres 2019 an. Sowohl im Juni als auch im Juli konnten die Werte sogar übertroffen und somit neue Rekorde aufgestellt werden.

Juli mit 263.374 Passagieren erfolgreichster Monat

Der Juli war mit 263.374 Passagieren der erfolgreichste Monat in der Flughafengeschichte. „Wir freuen uns sehr über diese äußerst positive Entwicklung“, so Guido Miletic, Leiter Airport Services und Marketing. „Fluggäste finden am Dortmund Airport ein breites Angebot, bei dem für jeden etwas dabei ist – sowohl für berufliche als auch private Reisen.“

In den Sommerferien konnten Passagiere aus mehr als 50 Zielen wählen. Erst kurz vor den Schulferien hatte beispielsweise die Fluggesellschaft Wizz Air ihr Angebot erweitert und die beliebte ungarische Wassersportregion am Balaton in den Flugplan aufgenommen.

Häufig nachgefragt außerdem in der sechswöchigen Schulpause: Kattowitz, Palma de Mallorca, Bukarest, Sofia, Wien und Antalya. Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress hatte Antalya nach vier Jahren wieder in ihren Flugplan aufgenommen und aufgrund der hohen Nachfrage das Flugangebot stetig ausgebaut. „Die hohen Fluggastzahlen zeigen: Das Angebot wird von den Fluggästen gerne angenommen. Wir freuen uns, dass SunExpress auch im Winter ins sonnige Antalya fliegen wird“, so Guido Miletic weiter. 

Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv