Endlich: Nach über einem halben Jahr Sperrung ist die Holzwickeder Straße ab sofort wieder für den motorisierten Verkehr befahrbar - zumindest einspurig. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Endlich: Holzwickeder Straße wieder befahrbar – zunächst einspurig

Endlich: Nach über einem halben Jahr Sperrung ist die Holzwickeder Straße ab sofort wieder für den motorisierten Verkehr befahrbar - zumindest einspurig. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Endlich: Nach über einem halben Jahr Sperrung ist die Holzwickeder Straße ab sofort wieder für den motorisierten Verkehr befahrbar – zumindest einspurig. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Es hat lange gedauert, aber jetzt ist die Holzwickeder Straße wieder befahrbar – wenn auch zunächst nur einspurig. Der einspurige Verkehr wird aktuell noch  durch Baustellenampeln geregelt.

Aufgrund des Neubaus einer Ersatzbrücke für die A1 war es erforderlich die Fahrbahn der Holzwickeder Straße abzusenken. War in einer Bürgerinformationsveranstaltung im Sommer vorigen Jahres  noch von einer voraussichtliche Sperrung für die Dauer von sechs Wochen die Rede, so war die wichtige Verbindungsstraße zwischen der Ortsmitte und den Ortsteilen Hengsen und Opherdicke aufgrund von technischen Problemen schließlich mehr als sechs Monate lang gesperrt.

Insbesondere die letzten Wochen der Sperrung waren zermürbend, weil die vom zuständigen Bauträger Strassen-NRW genannten Termine der Freigabe immer wieder verschoben werden mussten. Nach Angaben von Strassen.NRW wird es noch etwa ein bis zwei Wochen dauern, bis die tiefer gelegte Holzwickeder Straße dann auch wieder ohne Baustellenampel uneingeschränkt befahren werden kann.

Holztwickeder Straße


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv