Einbrecher in die Flucht geschlagen: Drei Tatverdächtige festgenommen

„Verpiss Dich!“ – Mit diesen Worten schlug ein Wohnungsbesitzer drei Einbrecher in die Flucht.  Diese hatten versucht, am Samstagmorgen (6.9.) gegen 4.50 Uhr in seine Wohnung in Dortmund, Gneisenaustraße, einzudringen.

Der Geschädigte, ein 49-Jähriger aus Dortmund, schlief in seiner Wohnung unter einem geöffneten Fenster, so die Polizei. Plötzlich ließen ihn merkwürdige Geräusche von draußen, aus Richtung des offenen Fensters, aufschrecken. Als der Dortmunder die Augen aufmachte, sah er einen der Einbrecher, welcher bereits auf der Fensterbank kniete. Erschrocken schrie er den Einbrecher an er solle sich „verpissen“. Der Täter sprang sofort von der Fensterbank und rannte mit mindestens einer weiteren, ebenfalls dunkel gekleideten Person, in Richtung Mallinckrodtstraße davon.

Sofort danach rief der 49-Jährige die Polizei. Auf der Anfahrt zum Tatort liefen den eingesetzten Beamten dann drei verdächtige Männer förmlich in die Arme. Die Gruppe schien beim Anblick der Streifenwagen sehr nervös. Die von dem Geschädigten durchgegebene Personenbeschreibung traf fast genau auf zwei der drei Männer zu. Bei dem tatverdächtigen Trio handelte es sich um drei,  zwischen 17 und 19 Jahre alte Männer, einer davon mit Wohnsitz in Dortmund. Die beiden anderen Tatverdächtigen konnten keinen Wohnsitz in Deutschland nachweisen.

Bei der Durchsuchung der mutmaßlichen Einbrecher fanden die Beamten eine geladene Schreckschusspistole (PTB-Waffe) in der Hosentasche des 17-Jährigen. Die drei Männer wurden in Polizeigewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern momentan noch an.


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv