Der Flughafenbus (Foto) wird noch bis Ende März im Testlauf als Eco Port-Shuttle eingesetzt: Die Verantwortlichen ziehen eine positive Zwischenbilanz und bitten um Feedback. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Eco Port-Shuttle im Testlauf: Betreiber ziehen positive Zwischenbilanz

Der Flughafenbus (Foto) wird noch bis Ende März im Testlauf als Eco Port-Shuttle eingesetzt: Die Verantwortlichen ziehen eine positive Zwischenbilanz und bitten um Feedback.  (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der Flughafenbus (Foto) wird noch bis Ende März im Testlauf als Eco Port-Shuttle eingesetzt: Die Verantwortlichen ziehen eine positive Zwischenbilanz und bitten um Feedback. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Der Flughafenbus zwischen dem Bahnhof Holzwickede und dem Flughafen Dortmund fährt bekanntlich von Ende Oktober 2018 bis Ende März 2019 in einem Probebetrieb als Eco Port-Shuttle drei zusätzliche Haltestellen in der Gottlieb-Daimler-Straße an. Der Bus bedient die Haltestelle montags bis freitags zwischen 6.26 Uhr und 9.06 Uhr sowie zwischen 16 Uhr und 18.40 Uhr im 20-Minuten-Takt. Trotz der zwischenzeitlich geäußerten Kritik an dem Probetrieb ziehen die Verantwortlichen von Dortmund Airport, VKU, Kreis Unna und Gemeinde Holzwickede jetzt eine positive Zwischenbilanz Gleichzeitig sehen sie aber auch noch Optimierungsmöglichkeiten.

Die neue Verkehrsführung wurde auf Initiative der Gemeinde Holzwickede und in Kooperation mit dem Dortmund Airport, dem Kreis Unna und der VKU eingeführt, um Beschäftigten im Gewerbepark ECO PORT eine schnelle, attraktive Busanbindung zur Arbeitsstätte und zurück zu bieten. Diese wird von den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern rege genutzt, wie die Flughafenbetreiber nun mitteilen: 70 von 100 Berechtigungstickets für den Test-Zeitraum wurden bereits ausgegeben.

Testbus wartet auf Pendler

Die ersten Testwochen haben gezeigt, dass für Pendler aus Dortmund die Anschlusszeiten noch optimiert werden können, heißt es in der Mitteilung weiter. Damit dies nicht zulasten der Pendler aus Unna, Hamm oder Hagen geht – für die die Anschlusszeiten günstig sind – wird der Testbus auf die Züge, die aus Richtung Dortmund pünktlich um 6:26, 7:26 und 8:26 Uhr ankommen, bis zu drei Minuten warten. Bei einer Weiterführung der Linie nach dem Vorlaufbetrieb soll die Taktung der Busse ab Holzwickede besser auf die Züge aus Dortmund abgestimmt werden.

Feedback zur Testphase erbeten

Die regelmäßigen Fahrgastzählungen zeigen, dass ein Busangebot zwischen dem Bahnhof Holzwickede und dem ECO PORT grundsätzlich sinnvoll ist. Die Initiatoren prüfen deshalb im Moment, wie nach dem Testbetrieb eine Bus-Verbindung verstetigt werden kann. Die Testphase, die noch bis Ende März läuft, soll Erkenntnisse liefern, welche Ansprüche Nutzer an den Shuttle stellen, welche Anschlusszüge besonders wichtig sind und welche Frequentierung sinnvoll ist.

Verbesserungsvorschläge und Kritik werden während der gesamten Testphase gesammelt und fließen in die weitere Planung mit ein. Feedback kann unter https://www.vku-online.de/service/lob-und-kritik.php geäußert werden.

Eco Port-Shuttle


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv