IHK Logo

Digitale Info-Veranstaltung der IHK: Berufserfahrung mit ValiKom Transfer anerkennen

Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer Berufliche Bildung. (Foto: IHK/Andreas Meier)
Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer Berufliche Bildung. (Foto: IHK/Andreas Meier)

Der Einstieg ins Berufsleben wird ohne formalen Abschluss erschwert. Menschen, die keinen Nachweis über ihr fachliches Know-how besitzen, können diesen im Rahmen des ValiKom-Projektes erwerben. Dazu bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund am 19. August eine digitale Infoveranstaltung an.

Die IHK ist an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt beteiligt, in dem ein Verfahren entwickelt wurde, mit dem berufsrelevante Kompetenzen bewertet und zertifiziert werden können. Davon profitieren insbesondere Quereinsteiger und Ungelernte, die sich Fachwissen angeeignet haben. Auch für Unternehmen ist ValiKom ein interessantes Instrument, um Fachkräfte durch das Aufdecken ungenutzter Potenziale zu gewinnen. 

Insbesondere Quereinsteiger und Ungelernte profitieren

„Rund 21 Mio. Beschäftigten in Deutschland fehlt ein formaler Nachweis, der zu ihrer Berufserfahrung passt. Mit dem ValiKom-Zertifikat, welches durch uns geprüft und ausgestellt wird, werden die beruflichen Kompetenzen sichtbar gemacht“, weiß Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer der Abteilung Berufliche Bildung.

Seit dem Projektbeginn im Jahr 2019 haben bereits 57 Personen in insgesamt neun verschiedenen Berufen das Validierungsverfahren durchlaufen und sich ein IHK-Zertifikat über ihre beruflichen Kompetenzen gesichert. „Dabei bietet ValiKom Transfer nicht nur die Möglichkeit, das Können der Beschäftigten unter Beweis zu stellen, sondern kann dabei helfen, die Mitarbeitenden gezielt weiterzuentwickeln und sie mit ihren Kompetenzen entsprechend im Betrieb einzusetzen.

Ein Unternehmen aus dem IHK-Bezirk, welches das Verfahren erfolgreich für sich genutzt hat, ist FIEGE Logistik am Standort Unna. Auch Welser Profile in Bönen nutzt ValiKom gezielt für die Weiterentwicklung der Mitarbeitenden und Qualitätssicherung

Weitere Informationen sowie Anmeldung zur digitalen Veranstaltung: Inga Gerschon, Tel.: 0231 5417-270, E-Mail: i.gerschon@dortmund.ihk.de. Alle weiteren Referenzberufe im ValiKom Transfer finden Interessierte auf der Projekthomepage unter: www.validierungsverfahren.de.

IHK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv