DBC-Reise nach London: Holzwickeder in den Sälen der Queen

Die Holzwickeder Gruppe vor dem „Albert Memorial“ . Das Denkmal erinnert an den Prinzgemahl der Queen Victoria. (Foto: privat)
Die Holzwickeder Gruppe vor dem „Albert Memo­rial“ . Das Denkmal erin­nert an den Prinz­ge­mahl der Queen Vic­toria. (Foto: privat)

Der Deutsch-Bri­ti­sche Club hatte zu einer Kultur- und Bil­dungs­reise in die Welt­stadt London ein­ge­laden (7. bis 9. August).

Der Besuch im Buck­ingham Palast, das Haupt­quar­tier der Bri­ti­schen Mon­ar­chie, stand dabei als erstes auf dem Pro­gramm. Fast zwei Stunden konnte man, mit einem spre­chenden Headset aus­ge­stattet, circa 20 prunk­volle Säle des eng­li­schen Königs­hauses bestaunen und bewun­dern. Die Gäste aus Holzwickede erhielten einen Ein­blick in das Leben und Schaffen einer Königin. Am Abend war dann die Rund­fahrt mit dem welt­be­rühmten Rie­senrad, das Coca-Cola London Eye, mit einem Blick auf die Lon­doner Sky­line ein ganz beson­deres High­light.

Der Nach­mittag stand dann im Zei­chen der poli­ti­schen Gepflo­gen­heiten. Ein geführter Rund­gang durch das „Houses of Par­lia­ment“ der Regie­rungs­sitz, das Bun­des­haus Groß­bri­tan­niens brachte viele Ein­blicke über die Geschäfte der bri­ti­schen Staats­männer.

Für jeden Teil­nehmer sieht ein per­fekter Tag anders aus: So hatten die Teil­nehmer am späten Nach­mittag, am Abend und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr noch die Mög­lich­keit Wün­sche auf eigene Faust zu orga­ni­sieren. Mit vielen Tipps ver­sorgt, schwärmten kleine Grüpp­chen und auch Indi­vi­dua­li­sten aus um noch einmal das eigene, vor­ge­nom­mene Pro­gramm zu absol­vieren.

Der deut­sche Stadt­führer erklärte der Gruppe um Marie-Luise Wehlack: „Ich lebe seit 17 Jahren in London, ich habe noch nicht einmal die Hälfte der Stadt erkundet.“

Kom­mentar eines Teil­neh­mers nach der glück­li­chen Rück­kehr in Holzwickede: „Arm an Münzen und Scheinen – dafür aber reich an Ein­drücken und Erleb­nissen – kehren wir nun leider schon wieder zurück.- Wann ist die nächste Reise?“

Deutsch-Britischer Club auch beim Holzwickeder Sommer

Zwei Tage Jubel und Trubel, Schau­vor­füh­rungen auf der Bühne, Musik für Alt und Jung und viele Lecke­reien an den Ständen – das ist der „Holzwickeder Sommer“ (28./29. August) auf dem Markt­platz in Holzwickede. Auch der Deutsch-Bri­ti­sche Club wird wieder mit seinem gelben Pavillon dabei sein.

Am Freitag (29.8.) von 17 bis 22 Uhr ser­vieren die Helfer des DBC Guin­ness vom Fass und auch Pimm´s, das Erfri­schungs­ge­tränk für die Damen. Dazu gibt es Canapés und Chips. Ein kleiner Ver­kauf von eng­li­schen Tee­sorten wird auch dabei sein.

Am Sams­tag­vor­mittag gibt es von 10 bis 12 Uhr ein ori­ginal eng­li­sches Früh­stück: Würst­chen, Schinken, Rührei, Tomaten, Pilze, Bohnen, Toast, Kaffee oder Tee.

Zur Kaffee- oder Tee­stunbde (14.30 bis – 16.30 Uhr) ser­vieren der DBC „Dorset Cream Tea“ : kleine süße Kuchen mit dicker Sahne und Erd­beer­mar­me­lade.

Danach gibt es wieder Guin­ness, Pimm‚s und Lecke­reien für die Gäste (17 bis 22 Uhr) des Deutsch-Bri­ti­schen Clubs.

  • Termin: Freitag, 28. August, 17 bis 22 Uhr sowie Samstag, 10 bis 22 Uhr, Markt­platz in Holzwickede

DBC, London


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv