Christian Grimm — seit 25 Jahren sind Zahlen im Rathaus seine Welt

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gab es neben guten Wünschen und einer Ehrenurkunde auch BVlumen von den Kollegen: Christian Grimm (r.), der stellvertretende Leiter des FB III (Finanzen) , hier mit Kämmerer Rudi Grümme. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de) 

Zum 25-jähri­gen Dien­stju­biläum gab es neben Grat­u­la­tio­nen und ein­er Ehrenurkunde auch Blu­men von den Kol­le­gen: Chris­t­ian Grimm (r.), der stel­lvertre­tende Leit­er des FB III (Finanzen) , hier mit Käm­mer­er Rudi Grümme. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de) 

Der stel­lvertre­tende Leit­er des Fach­bere­ich­es III (Finanzen), Chris­t­ian Grimm, bege­ht heute (23. Jan­u­ar) sein 25-jähriges Dien­stju­biläum. Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel grat­ulierte ihrem zweitwichtig­sten Finanz­ex­perten nach Käm­mer­er Rudi Grümme und über­re­ichte Grimm eine Ehrenurkunde.

Der 52-Jährige ist in Holzwickede aufgewach­sen und absolvierte hier zunächst die Hauptschule bis zur 10. Klasse, bevor er zum Ernst-Bar­lach-Gym­na­si­um nach Unna wech­selte. Nach seinem Wehr­di­enst studierte Chris­t­ian Grimm an der Uni­ver­sität Dort­mund Wirtschafts- und Sozial­wis­senschaften.  Es fol­gte ein kurzes Inter­mez­zo in der Abteilung Organ­i­sa­tion und Con­trol­ling der Lan­desstelle Unna-Massen, bevor er im August 1994 zur Gemeinde Holzwickede als Kosten­rech­n­er stieß.

Hier arbeite Chris­t­ian Grimm zunächst als Sach­bear­beit­er, bevor er im Mai 2008 zum stel­lvertre­tenden Ver­ant­wortlichen für die Finanzbuch­hal­tung und gle­ichzeit­ig stel­lvertre­tenden Leit­er des Fach­bere­ich­es III (Finanz­di­en­ste) bestellt wurde.

Finanzexperte für den Rathaus-Neubau

Langeweile hat Chris­t­ian Grimm in seinem Job nie ver­spürt. Im Gegen­teil: „Holzwickede ist zwar eine kleine Kom­mune, aber die Arbeit hier ist sehr abwech­slungsre­ich. Das schätze ich sehr daran.“

Aktuell küm­mert sich der 52-Jährige in der dreiköp­fi­gen Pro­jek­t­gruppe zum Rathaus-Neubau um die Finanzierung dieses Pro­jek­tes. „Als ich anf­ing, waren es die neuen Wert­stoffhöfe, danach die neuen Steuerungsmod­elle und dann die Umstel­lung auf das Neue Kom­mu­nale Finanz­man­age­ment (NKF) und jet­zt eben der Rathaus-Neubau“, erin­nert sich Chris­t­ian Grimm. „Es gibt immer neue Her­aus­forderun­gen, darum ist meine Arbeit auch nie lang­weilig.“

Auch pri­vat kommt Chris­t­ian Grimm, der ver­heiratet ist und einen 18-jähri­gen Sohnes hat, von der Welt der Zahlen nicht weg:  Beim HSC, zu dem er mit der SG durch die Fusion stieß, küm­mert er sich als Kassen­prüfer um die kor­rek­te Kassen­führung des größten Vere­ins der Gemeinde.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.