Die CDU ist alarmiert und fordert einen Bericht: Laut Kreis-Jugendamt fehlen in Holzwickede zum 1. August trotz Rechtsanspruch der Eltern für 82 Kinder, darunter allein 72 U3-Kinder, Betreuungsplätze in den Kitas. (Foto Carole LR/Pixabay) Kinderbetreuung

CDU alarmiert: Laut Jugendamt fehlen im Sommer 82 Kita-Plätze in Holzwickede

Die CDU ist alarmiert und fordert einen Bericht: Laut Kreis-Jugendamt fehlen in Holzwickede zum 1. August trotz Rechtsanspruch der Eltern für 82 Kinder, darunter allein 72 U3-Kinder, Betreuungsplätze in den Kitas.  (Foto Carole LR/Pixabay) Kinderbetreuung
Laut Kreis-Jugendamt fehlen in Holzwickede trotz Rechtsanspruch der Eltern für 82 Kinder, darunter allein 72 U3-Kinder, Betreuungsplätze in den Kitas. (Foto Carole LR/Pixabay) Kinderbetreuung

Die CDU bittet um einen Sachstandbericht zur aktuellen Betreuungssituation im Haupt- Finanz- und Personalausschuss am kommenden Donnerstag (10. Februar). Hintergrund dieser Bitte ist eine Mitteilung der Leiterin des Amtes für Familie und Jugend beim Kreis Unna im Kreis-Jugendhilfeausschuss (26.1.). Katja Schuon hatte dort mitgeteilt, dass die Gemeinde Holzwickede mit Kindergartenplätzen unterversorgt sei und auch Zahlen genannt.

Danach sollen zum neuen Kita-Jahr ab 1. August voraussichtlich 82 Kinder, davon allein 72 Kinder unter drei Jahren, keinen Betreuungsplatz in einer Kita bekommen können. „Dies hat uns betroffen gemacht und wir blicken mit Sorge in die Zukunft“, heißt in dem Schreiben der CDU an Bürgermeisterin Ulrike Drossel.

Bitte um ausführlichen Bericht im Hauptausschuss

„Gemäß unseren Ansprüchen, die familienfreundlichste Gemeinde im Kreis Unna zu sein, ist die derzeitige und zukünftige Situation für uns nicht länger hinnehmbar“, so der Fraktionsvorsitzende Frank Markowski. „Es darf nicht sein, dass den Kindern und Eltern aufgrund mangelnder Kapazitäten in der Kita und für die damit verbundenen Dienstleistungen, zumal die Eltern einen Rechtsanspruch darauf haben, weiterhin Container zugemutet werden, die eigentlich als Übergangs- und Notlösung verwendet werden sollten.“

Die CDU Holzwickede gehe davon aus, so Markowski weiter, dass die Holzwickeder Verwaltungsspitze zusammen mit dem Jugendamt des Kreises „hierzu intensive Gespräche führen und für die Versorgungssituation unserer Kinder zeitnahe Lösungen erarbeiten“. Aus diesem Grunde bitte die CDU im Hauptausschuss diese Woche „ausführlich über den Fortgang der Gespräche sowie zum aktuellen Umsetzungsstand der offenen Projekte (u.a. Kindertageseinrichtung Emscherquelle) zu berichten. Schließlich bittet die CDU auch um „eine Darstellung zum Heben von Potenzialen (…) welche kurzfristigen Alternativen sich anbieten (…) bzw. wie wir als Gemeinde Holzwickede die Jugendhilfeplanung unterstützen können“.

Betreuungsplätze, CDU, Kitas


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (4)

  • Wieder ein unfassbares Versagen unserer Gemeindespitze.
    Ein Millionenegrab Rathaus wird dem Steuerzahler aufgebürdet.
    Kindergärten für die Kleinsten gibt es aber nicht.
    Da sieht man wo die Prioritäten des sogenannten „Bürger“Blocks liegen.

  • Ich als betroffene Mutter eines U3 Kindes kann nur sagen, dass ich froh bin, wenn überhaupt eine Lösung gefunden wird. Auch meine große Tochter hat vor dem Neubau der Kita Sonnenschein ihre Kitazeit in einem Container verbracht und hat keinen Schaden genommen. Es steht und fällt mit den Erziehern. Bei 82 Kindern fehlt allerdings nicht nur der Raum, sondern auch das Personal.
    Was sich mir auch überhaupt nicht erschließt ist die Tatsache, dass Kitas fehlen, hier oben in Opherdicke die alte Schule abgerissen, aber statt einer Kita seniorengerechtes Wohnen gebaut wird. Nichts gegen die Senioren, aber die wären meines Erachtens besser im Zentrum aufgehoben, wo sie nicht wegen jeder Packung Milch den Bus nehmen müssen… Ich bin gespannt, wann ich etwas vom Jugendamt höre…

  • Auch wir sind von den fehlenden U3 Plätzen betroffen. Ich wäre sogar bereit einen Platz in Schwerte zu nehmen, aber auch da hat man uns abgelehnt, da natürlich erstmal die Schwerter bedient werden.
    Wenn ich sowas lese, muss ich nur mit dem Kopf schütteln:
    „Dies hat uns betroffen gemacht und wir blicken mit Sorge in die Zukunft“…vielleicht sollte man eher das Hier und Jetzt mit Sorge betrachten und nicht erst die Zukunft.
    Ich bin dringend auf einen Platz angewiesen, da ich sonst meine Arbeit nicht antreten kann.
    Auch ich bin der Meinung, das man lieber eine Kita, statt Seniorenwohnungen in Opherdicke bauen sollte.

    Auch ich bin gespannt, was das Jugendamt uns noch mitteilt.

  • Da tragen alle Parteien eine Mitschuld, die haben nämlich die ganzen neuen Baugebiete mit beschlossen ohne das wir in Holzwickede dafür eine Infrastruktur haben. Kindergärten, Parkplätze, Abwasser, Etc.…
    Da haben alle Parteien mal wieder gepennt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv