og:image Die Bundespolizei nahm am Wochenende am Flughafen zahlreiche gesuchte Personen fest: Einreisekontrolle am Flughafen Dortmund. (Foto: Flughafen Dortmund)

Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen 37-Jährige am Flughafen

Bundespolizisten kontrollierten gestern Morgen (24.8.) am Dortmunder Flughafen eine Frau, die per Haftbefehl gesucht wurde. Gegen Zahlung einer Geldbuße konnte die Frau einen Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt umgehen.

Gegen 8 Uhr stellte sich eine 37-Jährige bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Bukarest der Bundespolizei vor. Die Frau legte ihre rumänische Identitätskarte vor. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die 37-Jährige von der Staatsanwaltschaft Hannover zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Gesuchte war in der Vergangenheit wegen Betruges verurteilt worden und musste nun noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen verbüßen. Diese konnte sie jedoch umgehen, indem sie eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro bei der Bundespolizei beglich.

Anschließend konnte die verurteilte rumänische Staatsangehörige ihre Reise fortsetzen.

Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv