Der KulurBürgerBus Kreis fährt ab 23. Januar aus der Ruhrstadt zur Veransaltungen im Haus Opherdicke. Für Kulturfreunde aus Unna, Schwerte und Dortmund fährt der Taxi-Bus T51 der VKU. (Foto: Hans-Ulrich Neuendorf)

Bürgerversammlung entscheidend für Zukunft des Bürgerbus-Projektes

Jedoch ohne ausreichendes ehrenamtliches Engagement kann der Bürgerbus nicht ins Leben gerufen
werden. Es heißt jetzt: Hopp oder Top. Die Bürgerversammlung am Donnerstag dieser Woche (26. August) hat eine „besonders große Bedeutung für Holzwickede und das Bürgerbusprojekt“. Darauf weist die Gemeindeverwaltung jetzt noch einmal ausdrücklich in einer Pressemitteilung zu der Veranstaltung übermorgen hin.

Eine ausreichende Anzahl ehrenamtlich Engagierter ist zwingend erforderlich, um den Bürgerbusverein zu gründen. Es werden Ehrenamtliche für den Vorstand und als Fahrer und Fahrerinnen gesucht. In der Informationsveranstaltung werden ausführliche Informationen zu den Rahmenbedingungen eines Bürgerbusvereins von der Gemeinde Holzwickede, dem Bürgerbus Fröndenberg/Ruhr e.V. und der VKU vorgetragen.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind allerdings die 3G’s – das heißt, dass am Eingang ein entsprechender
Nachweis über die Genesung, eine vollständige Impfung sowie ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen ist. Alternativ ist ein negativer Test vorzuweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Darüber hinaus gilt die Maskenpflicht bzw. das Tragen medizinischer Masken bis zum Sitzplatz. Dort angekommen, dürfen die Masken abgesetzt werden.
Interessierte können sich vorab unter Tel. 91 52 01 oder per E-Mail unter b.seidel@holzwickede.de melden.

  • Termin: Donnerstag, 26. August, ab 17 Uhr, Forum Schulzentrum, Opherdicker Str. 44

Bürgerbus, Versammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv