Bürgerblock lässt prüfen: Stühle aus Kreistag für Holzwickeder Gemeinderat?

Dass die Bestuh­lung in der Rausinger Halle aus­ge­tauscht werden müsste, emp­finden nicht nur die Mit­glieder des Bür­ger­blocks so. Eine Neu­an­schaf­fung ist jedoch teuer. Ange­sichts der Haus­halts­lage der Gemeinde wurde davon bisher Abstand genommen. Erst im neuen Inve­sti­ti­ons­plan, der nächste Woche im Rat ver­ab­schiedet werden solle, ist Geld dafür vor­ge­sehen.

Der Bür­ger­block möchte die Rausinger Halle jetzt aber wohl mit gebrauchten Stühlen aus dem Kreistag aus­statten lassen. Die BBL-Frak­ti­ons­vor­sit­zende Ulrike Drossel hat die Ver­wal­tung schrift­lich auf­ge­for­dert, zu prüfen, ob die alten Stühle aus dem Kreistag für den Holzwickeder Gemein­derat noch brauchbar sind. „Ich habe die Infor­ma­tion vor­liegen, dass für den Kreistag eine neue Bestuh­lung ange­schafft wird, weil davon einige nicht mehr o.k. sind. Ein Teil der Bestuh­lung soll in gutem Zustand sein, weil diese wenig benutzt wurden“, schrieb Ulrike Drossel der Holzwickeder Ver­wal­tung. Ver­bunden mit der Bitte, zu prüfen, „ob die Bestuh­lung des Kreises für Holzwickede von der Anzahl aus­rei­chend ist und wie der Zustand der Stühle die aktu­elle Situa­tion ver­bes­sert.“ Ein Ant­wort erwartet der Bür­ger­block noch vor der näch­sten Rats­sit­zung am 12. Dezember, worin der Inve­sti­ti­ons­plan ver­ab­schiedet werden soll, in dem auch die Bestuh­lung in der Rausinger Halle vor­ge­sehen ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.