Baukran an Louvierserstraße bricht zusammen: Zwei Schwerverletzte

FeuerwehrBei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle an der Louvierstraße im Baugebiet Neue Caroline wurden heute  (21.10.) zwei Arbeiter schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei brach auf der Baustelle bei Abbrucharbeiten ein Baukran zusammen. Ein 38-jähriger Arbeiter stürzte etwa sieben Meter in die Tiefe, ein weiterer 25-jähriger Arbeiter wurde von Kranelementen eingeklemmt. Er musste von weiteren Arbeitern aus den Metallteilen herausgeschnitten werden. Beide  Männer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Das Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Arnsberg  hat vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Nachfolgemeldung: Offenbar waren die Arbeiter heute Vormittag gerade dabei, den Baukran abzubauen, als dieser um kurz nach 11 Uhr plötzlich zusammenbrach und in einen leeren Garagenhof stürzte. Dabei stürzte der 38-jährige Arbeiter aus etwa sieben Meter ab,  sein 25-jähriger Kollege wurde unter den herabstürzenden Kranteilen eingeklemmt. Als die die Helfer des Löschzuges Mitte der Feuerwehr Holzwickede kurz darauf am Unfallort eintrafen, hatte ein Lkw-Fahrer mit Hilfe eines Ladekrans auf seinem Fahrzeug die Kranteile schon so weit anheben können, dass der 25-Jährige unter dem Wrack befreit werden konnte. Die beiden Schwerverletzten wurden nach der Erstversorgung am Unfallort mit einem Rettungshubschrauber und mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die genaue Ursache, warum der Kran zusammengebrochen ist, ist noch nicht bekannt. Fachleuten des Amtes für Arbeitsschutz der Bezirksregierung haben ihre Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Auch über die genaue Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.