Das Tierheim des Kreises Unna vermittelt jedes Jahr besonders viele Katzen: Junge Kätzchen im Kreis-Tierheim. (Foto: Tierheim Kreis Unna)

Auf der Suche nach einer Katze? Das Tierheim im Kreis Unna ist eine gute Adresse

Das Tierheim des Kreises Unna vermittelt jedes Jahr besonders viele Katzen: Junge Kätzchen im Kreis-Tierheim. (Foto: Tierheim Kreis Unna)
Das Tierheim des Kreises Unna vermittelt jedes Jahr besonders viele Katzen: Junge Kätzchen im Kreis-Tierheim. (Foto: Tierheim Kreis Unna)

Laut Statista nimmt die Zahl der Katzenhalter in Deutschland seit Jahren konstant zu. Auch seit Beginn der Coronakrise ist die Zahl der Haustierbesitzer in der Bundesrepublik deutlich gestiegen. Neben Hunden sind es vor allem Katzen, die in immer mehr Haushalten anzutreffen sind. Doch mit dem Kauf einer Katze sind auch einige Kosten verbunden. Welche das sind und welche Anlaufstellen es für Interessenten in und um Holzwickede gibt, erklären wir in diesem Beitrag.

Welche Kosten sind mit der Anschaffung und Haltung einer Katze verbunden?

Wer sich für den Kauf und das Zusammenleben mit einer Katze entscheidet, der sollte sich über die damit verbundenen finanziellen Ausgaben im Klaren sein. Ein Tier muss gesund bleiben, genug und das richtige Futter bekommen und auch Spielzeug und Gegenstände des täglichen Gebrauchs gibt es mehr als man vielleicht zunächst annehmen würde.

Kauf der Katze

Die Kosten für den Kauf einer Katze hängen natürlich davon ab, wo und welche Rasse man erwerben möchte.

Während bei der Adoption einer Katze aus dem Tierheim meistens verhältnismäßig niedrige Kosten von ca. 100 EUR anfallen, können bei einer Rassekatze vom Züchter durchaus Kosten von 500 EUR bis 1500 EUR auf einen zukommen. Hier sind nach oben, abhängig von der jeweiligen Rasse, kaum Grenzen gesetzt.

In manchen Fällen, zum Beispiel bei Katzennachwuchs auf Bauernhöfen, können die kleinen Vierbeiner auch kostenlos erstanden werden.

Gesundheit und Impfungen

Neben den Anschaffungskosten sollten angehende Katzenhalter auch den finanziellen Aufwand für gesundheitliche Maßnahmen nicht vergessen. Impfungen verabreichen lassen, einen Heimtierausweis (und Chippen) beantragen und das Tier gegebenenfalls kastrieren lassen ist in der Regel direkt nach dem Kauf notwendig.

Während der EU-Heimtierausweis mit 15 EUR relativ günstig zu haben ist, können für Impfungen bei Katzen, z.B. gegen Tollwut, schnell 50 EUR pro Impfung anfallen. Die Kosten für die Kastration hängen primär vom Geschlecht des Tieres ab. Die Kastration eines Katers kostet in der Regel ca. 80 EUR und die aufwändigere Kastration einer Katze ungefähr 150 EUR.

Monatliche Kosten

Monatliche Kosten bei der Haltung von Haustieren sind meist primär die Ausgaben für Futter und bei Katzen zusätzlich Ausgaben für Katzenstreu.

Abhängig vom Alter, der Größe, der jeweiligen Rasse und natürlich der Qualität des Futters belaufen sich die monatlichen Kosten für Katzenfutter meist auf ca. 40-60 EUR. Letzten Endes sind Katzen durchaus wählerisch und werden ihre Halter wissen lassen, welches Futter ihnen schmeckt und welches nicht.

Kosten für Katzenstreu, auch wiederum abhängig davon, ob die Katze ein Stubentiger oder eher ein Freigänger ist, belaufen sich meist auf ca. 30 EUR bis 50 EUR pro Monat.

Ausrüstung

Um eine Katze artgerecht zu halten benötigt man selbstverständlich allerlei Ausrüstung. Angefangen beim Katzenklo, über Futter- und Trinknäpfe bis hin zum Katzenbett und Kratzbaum.

Die Kosten belaufen sich hier durchschnittlich auf 30 EUR für ein Katzenklo, Näpfe gibt es pro Stück bereits ab 5 EUR und für Katzenbett und Kratzbaum (auch hier gibt es deutliche Preisunterschiede) kann man durchschnittlich mit ca. 80 EUR rechnen.

Weitere Kosten

Neben den genannten Punkten gibt es noch einige weitere mögliche Kosten, die auf Katzenbesitzer zukommen (können).

Leckerlis, Spielzeug (vor allem für Jungtiere) und Unmengen an möglichen Spielereien und Gadgets für die Vierbeiner werden in Zoohandlungen und im Internet angeboten. Die Höhe der eigenen Ausgaben kann man sich in diesem Fall zu einem großen Teil selbst aussuchen – je nachdem mit was und in welcher Qualität man seinen Vierbeiner verwöhnen möchte.

Als letzten Punkt wird noch einmal das Thema Gesundheit aufgegriffen. Untersuchungen, Behandlungen und Medikamente beim Tierarzt sind oftmals nicht zu unterschätzen. Genaue Preise und Kosten sind hier natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich. Für eine erste Orientierung empfiehlt sich ein Gespräch mit dem jeweiligen Tierarzt oder, vor allem seit Beginn der Pandemie immer beliebter, im Internet bei Online-Tierärzten (z.B. DrSam).

Kostenüberblick

Im Folgenden haben wir die anfallenden Kosten noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Anschaffung: ca. 0 EUR – 1500 EUR
  • Gesundheit und Impfungen: ca. 145 EUR – 225 EUR
  • Futter und Katzenstreu: ca. 70 EUR – 110 EUR
  • Ausrüstung: ca. 120 EUR
  • Extras (Spielzeug, Leckerlies):  individuell

Tierheim oder privater Anbieter?

Wenn man sich über die mit dem Kauf und der Haltung einer Katze entstehenden Kosten im Klaren ist und diese akzeptiert, dann stellt sich natürlich die Frage, wo man das neue Familienmitglied idealerweise erwerben kann.

Wenn du in Holzwickede wohnst und dir einen Stubentiger zulegen möchtest, gibt es hierfür mehrere Möglichkeiten.

Neben privaten Händlern, auf die man vor allem durch Empfehlungen, Inserate in Zeitungen und auf Onlineseiten wie ebay-Kleinanzeigen oder quoka stoßen kann, gibt es in der Gegend noch einige weitere Anlaufstellen.

So kannst Du dich entweder in Dortmund oder dem Kreis Unna auf die Suche nach einer Katze machen, egal ob im Tierheim oder bei privaten Anbietern, oder auch direkt in Holzwickede in der Fressnapf-Filiale in der August-Borsig-Straße.

Viele zukünftige Katzenhalter entscheiden sich auch bewusst dafür eine Katze aus dem Tierheim zu holen und ihr ein schöneres Leben zu ermöglichen. Das Tierheim des Kreises Unna wäre hier für Bewohner von Holzwickede und Umgebung eine gute Anlaufstelle.

Tierheim

Comments (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv