Am Puls der Moderne“: Freundeskreis lädt zu Tagesfahrt nach Bremen ein

Bilder von Emile Bernard la Moisson sind in einer Werkschau in Bremen zu sehen.

Auch die­ses Bild  wird in Bre­men zu sehen sein: la Mois­son von Emi­le Ber­nard.

Der fran­zö­si­sche Maler Emi­le Ber­nard stu­dier­te mit Tou­lou­se-Lautrec in Paris, mit Gau­gu­in ent­wickel­te er in der Bre­ta­gne die sym­bo­li­sti­sche Male­rei und Cézan­ne inspi­rier­te ihn in der Pro­vence. In Koope­ra­ti­on mit dem berühm­ten Musée d’Orsay in Paris prä­sen­tiert zur Zeit die Kunst­hal­le Bre­men die erste gro­ße Retro­spek­ti­ve des fran­zö­si­schen Künst­lers unter dem The­ma „Am Puls der Moder­ne“, die auch sein kaum bekann­tes Spät­werk ein­be­zieht.

Gezeigt wer­den hoch­ran­gi­ge Leih­ga­ben aus Paris und der gan­zen Welt. Dane­ben ermög­li­chen aus­ge­wähl­te Arbei­ten von Gau­gu­in, van Gogh und Tou­lou­se-Lautrec  Ver­glei­che mit sei­nen berühm­ten Zeit­ge­nos­sen. Die Aus­stel­lung gibt Ber­nard sei­nen recht­mä­ßi­gen Platz in der Geschich­te der moder­nen Male­rei und zeigt ihn als einen der ein­falls­reich­sten, aber auch eigen­sin­nig­sten Künst­ler des spä­ten 19. und frü­hen 20. Jahr­hun­derts. Höhe­punk­te der Aus­stel­lung sind sicher­lich die farb­in­ten­si­ven, deko­ra­ti­ven Bil­der, mit denen Ber­nard den Sym­bo­lis­mus in der Male­rei begrün­de­te.

Der Freun­des­kreis Holzwicke­de-Lou­viers bie­tet im April die Mög­lich­keit, die Aus­stel­lung im Rah­men einer Tages­fahrt zu besu­chen, wobei die Fahrt auch zeit­lich die Gele­gen­heit ermög­licht, Bre­men auf eige­ne Faust noch etwas zu erkun­den.  Die Aus­stel­lungs­fahrt fin­det am Sams­tag, 18. April, statt und star­tet mit dem Bus um 7 Uhr ab Holzwicke­de, die Rück­kunft ist für ca. 21.30 Uhr vor­ge­se­hen. Der Bei­trag beläuft sich auf 36 Euro und beinhal­tet die Bus­fahrt, den Ein­tritt in die Kunst­hal­le sowie eine fach­kun­di­ge Füh­rung durch die Aus­stel­lung „Emi­le Ber­nard — Am Puls der Moder­ne“.

Für Ver­eins­mit­glie­der ermä­ßigt sich der Kosten­bei­trag auf 32 Euro, jun­ge Teil­neh­mer bis 20 Jah­re zah­len nur 24 Euro. Anmel­dun­gen sind mög­lich tele­fo­nisch unter T. 0 23 01 91 28 30 sowie auf der Inter­net­sei­te der Deutsch-Fran­zö­si­schen Gesell­schaft unter www.hallo-salut.de (mail: info@hallo-salut.de).

  • Ter­min: Sams­tag, 18. April, Bus­ab­fahrt: 7 Uhr ab Holzwicke­de (32 Euro / Mit­glie­der 24 Euro).  
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.