Abwechslungsreiche Fünf-Tages-Fahrt des Freundeskreises nach Louviers

Die Chöre „Chantons“ und „Le Tourdion“ bei ihrem gemeinsamen Konzert in der irche Notre-Dame im Louvierser Zentrum. (Foto: privat)

Die Chöre „Chan­tons“ und „Le Tour­dion“ bei ihrem gemein­samen Konz­ert in der Kirche Notre-Dame im Lou­viers­er Zen­trum. (Foto: pri­vat)

Eine inter­es­sante und beein­druck­ende Fünf-Tages-Fahrt unter­nah­men in der ver­gan­genen Woche 45 Mit­glieder des Fre­un­deskreis­es Holzwickede-Lou­viers in ihre franzö­sis­che Part­ner­stadt. Unter ihnen war ein großer Teil der Sän­gerIn­nen des vere­in­seige­nen Chores „Chan­tons“, die in Lou­viers mit dem Part­ner­chor „Le Tour­dion“ zusam­men­trafen.

Bei strahlen­dem Son­nen­schein reis­ten die Holzwicked­er unter Leitung der stel­lvertre­tenden Fre­un­deskreis-Vor­sitzen­den Ursu­la Parde­mann am Mittwochnach­mit­tag an, die franzö­sis­chen Gast­fam­i­lien standen bere­it zum Emp­fang. Don­ner­stag führte ein Tage­saus­flug die Gruppe nach Fécamp an die Küste: Der Besuch der Likör­bren­nerei Béné­dic­tine stand auf dem Pro­gramm, bevor man die früh­ling­shafte Küste beim Spazier­gang erkun­den kon­nte.

Eine neue Attrak­tion ganz in der Nähe von Lou­viers boten die franzö­sis­chen Gast­ge­ber dann am Fre­itag: Der Besuch des Zoos und Tropen­parks Biotrop­i­ca in Val de Reuil stand auf dem Pro­gramm. Ein Besuch, der viel Inter­es­santes und Kurzweil bot – begleit­et wur­den die Gäste von ihren franzö­sis­chen Gast­fam­i­lien, denn ger­ade die Pflege der Kon­tak­te, die mitunter schon viele Jahre beste­hen, machen ger­ade den Sinn der Aus­tauschbe­suche aus.

Am Fre­itagabend kon­nte dann Gérard Lefébu­re für die franzö­sis­che Seite eine bunte Gästeschar im Fest­saal „Le Moulin“ begrüßen: Gäste, Gast­fam­i­lien, Mit­glieder und Ehrengäste waren zu einem bun­ten Fes­tabend zusam­mengekom­men, um bei gutem Essen die aus­geze­ich­net Stim­mung zu pfle­gen. Chris­t­ian Wuilque, beauf­tragtes Ratsmit­glied für Part­ner­schaft­san­gele­gen­heit­en in Lou­viers, über­brachte die besten Wün­sche und Grüße des Rathaus­es. Bis zum frühen Mor­gen wurde dann getanzt.

Gemeinsames Konzert von Chantons und Le Tourdion

Sam­stag hieß es für die bei­den Chöre: Proben! Am Abend fand näm­lich ein gemein­sames Konz­ert von „Chan­tons“ und „Le Tour­dion“ in die Kirche Notre-Dame im Lou­viers­er Zen­trum statt. Mehr als 120 Zuhör­er fol­gten dem deutsch-franzö­sis­chen Reper­toire, welch­es die Chor­leit­er Uta Böhm auf Holzwicked­er und Fab­rice Leonet auf Lou­viers­er Seite sorgfältig zusam­mengestellt hat­ten. Darunter natür­lich auch so eingängige und gemein­sam vor­ge­tra­gene Stücke wie „Sur la route de Lou­viers“ und das Steiger­lied. Viel Applaus war bei­den Chören sich­er, die dieses Konz­ert in Lou­viers als Vor-Konz­ert zum eigentlichen späteren Schlusspunkt in Holzwickede angekündigt hat­te.

Das gemein­same Pro­jekt „Musik ohne Gren­zen“ find­et erst am 10. Sep­tem­ber in Holzwickede seinen Höhep­unkt. Dann treten bei­de Chöre zum großen gemein­samen Fes­tkonz­ert aus Anlass des 40jährigen Beste­hens der Part­ner­schaft in der Evan­ge­lis­chen Kirche am Markt in Holzwickede auf. Denn am 10. September1977 unterze­ich­neten die Bürg­er­meis­ter von Holzwickede und Lou­viers die Part­ner­schaft­surkunde, die Grund­lage der seit vier Jahrzehn­ten währen­den und immer noch aktiv­en Fre­und­schaft ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.