Die Verlegung fünf weiterer Stolpersteine in Holzwickede findet im Februar 2019 statt: Stolperstein für den Holzwickeder Friedrich Ellerkmann. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Abgestempelt“: Vorstellung der Gedenkschrift für NS-Opfer in Holzwickede

Die Verlegung fünf weiterer Stolpersteine in Holzwickede findet im Februar 2019 statt: Stolperstein für den Holzwickeder Friedrich Ellerkmann. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die Ver­le­gung fünf wei­terer Stol­per­steine in Holzwickede findet im Februar 2019 statt:

Abge­stem­pelt – Schick­sale der ‚aus­ge­son­derten’ Holzwickeder mit Behin­de­rungen im Natio­nal­so­zia­lismus“ – unter diesem Titel wird eine Gedenk­schrift an die Holzwickeder NS-Opfer am Sonntag (18. November) ab 16 Uhr in der Cafe­teria der Senioren-Begeg­nungs­stätte öffent­lich vor­ge­stellt.

Ulrich Reit­inger, Autor des gleich­na­migen Buches, und Wil­helm Hoch­gräber von der VHS-Gruppe „Spu­ren­suche NS-Opfer Holzwickede“ werden über orts­ge­schicht­liche Lite­ratur zur NS-Zeit, Denk­mäler und Gedenk­ge­schichten sowie die Arbeit der VHS-Gruppe berichten. Ulrich Reit­inger wird den geschicht­li­chen Hin­ter­grund, die Recher­chen für die Opfer der Eutha­na­sie­morde und Zwangs­ste­ri­li­sa­tionen und die eigent­liche Gedenk­schrift vor­stellen.

Auf die Arbeit der VHS-Gruppe, die sich hedute (15. November) erneut in der Begeg­nungs­stätte getroffen hat, geht auch die Ver­le­gung der ersten Stol­per­steine in der Gemeinde zurück. Die Ver­le­gung wei­terer Stol­per­steine am 7. Februar 2019 ist in Vor­be­rei­tung. Geplant sind Steine für die fol­gende getö­teten Behin­derten:

  • Karl Luicke (Josefstr. 50)
  • Karl Menne (Schil­lerstr. 13 in Hengsen)
  • Caro­line Stoffel, geb. Pampus (Kel­ler­kopf 37 in Hengsen)

sowie die poli­tisch Ver­folgten:

  • Wil­helm Brauck­mann (Nordstr. 19)
  • Hein­rich Brune (Sach­senstr. 5)

Die Gedenk­schrift ist nicht über den Buch­handel zu beziehen, son­dern kann bei Ulrich Reit­inger, Kie­fernweg 9, 59439 Holzwickede, Tel.: 9 18 97 37, E‑Mail: Ulrich.Reitinger@yahoo.de bestellt werden. Für die Gedenk­schrift (Soft­cover, 143 Seiten) erhebt der Autor per Rech­nung eine – nicht kosten­deckende- Schutz­ge­bühr von zehn Euro, ggf. plus Porto/​Versandkosten.

  • Termin: Sonntag (18. November), 16 Uhr, Cafe­teria Senioren-Begeg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16a

NS-Gruppe Spurensuche, Stolpersteine


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv