7. Montanhydraulik Business-Cup: 24 Firmenteams aus ganz Deutschland am Ball

Neben Spielern aus 24 Unternehmensmannschaften freuen sich auch die ganz kleinen Nachwuchsspieler auf den 7. Montanhydraulik Business-Cup am 20. Juni. In einem Einlagespiel stehen sich die Minis des ehemaligen HSV und der SGH gegenüber. (Foto: privat)

Neben Spielern aus 24 Unternehmensmannschaften freuen sich auch die ganz kleinen Nachwuchsspieler auf den 7. Montanhydraulik Business-Cup am 20. Juni. In einem Einlagespiel stehen sich die Minis des ehemaligen HSV und der SGH gegenüber. (Foto: privat)

Abseits von Verhandlungstischen und Meetings treffen sich seit sieben Jahren alljährlich Unternehmensteams aus ganz Deutschland in Holzwickede zum gemeinsamen Fußballspielen. Auch in diesem Jahr zieht der inzwischen 7. Montanhydraulik Business-Cup am Samstag, 20. Juni, ab 10.30 Uhr 24 Mannschaften ins Montanhydraulik-Stadion. Klangvolle Namen der Industrie wie Continental, Hellermann Tyton aus Tornesch, KiK und BMW schicken ihre Rasenzauberer ins Rennen. Die Holzwickeder Farben vertreten neben Montanhydraulik, Sonepar, Wiederholt auch erstmals der „Urlaubsguru“. Sie alle kämpfen und die Nachfolge von Vorjahressieger Wollschläger aus Bochum, der damals das Finale gegen Rhenus für sich entschieden hatte.

Ein buntes Bild wird sich auf der mit rund 300 Spielern gut besetzten Tribüne bereits zum Auftakt bieten. Um 10.30 Uhr eröffnet Bürgermeister Jenz Rother die Veranstaltung. Der Anpfiff zum ersten Spiel erfolgt dann um 11 Uhr. Gespielt wird auf insgesamt vier Kleinfeldern auf der Stadionanlage. Um circa 13 Uhr gibt es ein ganz besonderes Einlagespiel. Wenige Tage nach der Fusion zum Holzwickeder Sport Club (HSC) treten noch einmal die Minikicker der ehemaligen Spielvereinigung Holzwickede und der SG Holzwickede aufeinander. Das Match der fünf- und sechsjährigen kleinen Fußballer ist immer wieder ein Ereignis im Rahmen des Montan-Cups.

Mini-Kicker fiebern Einlagespiel entgegen

Für die Bewirtung sorgen traditionell die Damen des HSV-Gesundheitssports, die in einem großen Zelt alle Gäste mit Kaffee, Kuchen und Brötchen verwöhnen werden. Für Leckeres vom Grill sorgt Josef „Jockel“ Hawlitzky, dessen Brat- und Currywurst vor einigen Jahren vom Reviersport als „Beste in NRW“ ausgezeichnet wurde. Zahlreiche Vereinsmitglieder kümmern sich rund um Organisation und Verkauf.

Wir bringen Unternehmen, Entscheider und Mitarbeiter in einem entspannten Rahmen zum gemeinsamen Fußballspielen zusammen. So können auch geschäftliche Kontakte entstehen, die ohne diesen Anlass vielleicht nie entstanden wären“

Rolf Unnerstall, Mit-Organisator des Business-Cups

Der Wettkampf bietet neben dem sportlichen Wettkampf auch die Gelegenheit, bundesweite geschäftliche Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu intensivieren. „Wir bringen Unternehmen, Entscheider und Mitarbeiter in einem entspannten Rahmen zum gemeinsamen Fußballspielen zusammen. So können auch geschäftliche Kontakte entstehen, die ohne diesen Anlass vielleicht nie entstanden wären“, sagen die Organisatoren des Cups, Rolf Unnerstall, Michael Golek (beide Holzwickeder Sport Club sowie Ingolf Coers und Thorsten Hebrock (beide Sonepar).

Sportlich ist der Ausgang sehr offen. Vor Wollschläger 2014 hatte 2013  Montanhydraulik Holzwickede gewonnen – auch diese Truppe zählt zu den Turnierfavoriten. Mehr vorgenommen als in den Vorjahren das Viertelfinale haben sich die Sonepar-Teams. Doch egal wer gewinnt: Wichtiger als das 1 : 0 ist letztendlich der Spaß und das Netzwerken. Und dazu gibt es reichlich Zeit und Gelegenheit. Alle Holzwickeder und Fußballfreunde sind herzlich eingeladen.

  • Termin: Samstag, 20. Juni, ab 10.30 Uhr, Montanhydraulik-Stadion, Jahnstraße.
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.