Das Bücherzelt des Vereins "Wir für Holzwickede" werden Besucher in diesem Jahr vergeblich auf dem Weihnachtsmarkt suchen. Der Verein kann die Hygienevorschriften nicht gewährleisten. Im Bild vorne links: die Vereinsvorsitzende Andrea Rumpel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Verein „Wir für Holzwickede“ wählt neuen Vorstand und verzichtet auf Teilnahme am Weihnachtsmarkt

Das Bücherzelt des Vereins "Wir für Holzwickede" werden Besucher in diesem Jahr vergeblich auf dem Weihnachtsmarkt suchen. Der Verein kann die Hygienevorschriften nicht gewährleisten. Im Bild vorne links: die Vereinsvorsitzende Andrea Rumpel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Das Bücherzelt des Vereins „Wir für Holzwickede“ werden Besucher in diesem Jahr vergeblich auf dem Weihnachtsmarkt suchen. Der Verein kann die Hygienevorschriften nicht gewährleisten. Im Bild vorne links: die Vereinsvorsitzende Andrea Rumpel. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Mitglieder des Vereins „Wir für Holzwickede treffen sich morgen (9. November), um 19 Uhr zur Versammlung in der Seniorenbegegnungsstätte. Das Bücherzelt des Vereins werden Besucher in diesem Jahr allerdings vergeblich suchen.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung werden die Berichte des Vorstandes für die Jahre 2019 und 2020 stehen sowie die Neuwahl des Vorstandes. Andrea Rumpel, die langjährige Vorsitzende des Vereins wird aus persönlichen gründen nicht wieder für das Amt kandidieren.

Wie Birgit Poller mitteilt, wird der Verein in diesem Jahr nicht mit einem Bücherzelt am Weihnachtsmarkt teilnehmen. „Der ganze Aufwand unter Coronabedingungen ist einfach zuviel für uns und nicht zu leisten.“

Hygienevorschriften nicht zu gewährleisten

Die Ehrenamtlichen des Vereins können die geforderten Hygienevorschriften nicht gewährleisten, bedauert Birgit Poller. „Wie sollen wir die 3G-Regel bei uns im Zelt kontrollieren bei dem Rein und Raus, was da herrscht?“, fragt Birgit Poller. „Das Ganze ist uns einfach zu heiß. Schließlich muss am Ende auch etwas für unsere Vereinsarbeit dabei herauskommen.“

Man dürfe auch nicht vergessen, dass „die meisten von uns schon deutlich über 60 Jahre alt“ sind, erinnert Birgit Poller. „Es ist schade, dass wir nicht auf dem Weihnachtsmarkt mitmachen können. Trotzdem werden wir wieder Flagge zeigen.“   

Kleiner Bücherstand während der Wochenmärkte

Denn in der Zeit von Freitag, 12. November bis Freitag, 17. Dezember wird der Verein „Wir für Holzwickede“ jeden Freitag während der Wochenmärkte jeweils ab 10 Uhr eine halbe Stunde lang einen kleinen Büchertisch vor der evangelischen Kirche am Markt aufbauen. „Dort verkaufen wir dann Überraschungsbeutel mit Büchern für fünf Euro“, kündigt Birgit Poller an.

Was drin ist in den Überraschungsbeuteln, ist vor dem Verkauf nicht bekannt. Kunden müssen die Beutel unbesehen kaufen. Nur so viel verrät Birgit Poller schon: Es gibt verschiedene Varianten der Überraschungsbeutel von „Mord und Totschlag“ über „Herzschmerz und andere Katastrophen“ bis zur „Bunte Tüte“.

Sie räumt ein: „Der Bücherstand ist zwar nur ein kleines Angebot. Aber wir wollen auch sichtbar bleiben.“

Aktion Weihnachtsgeld findet statt

Die traditionelle Aktion Weihnachtsgeld des Vereins „Wir für Holzwickede“, bei der Senioren und Kinder aus finanzschwachen haushakten mit einem kleinen zusätzlichen Weihnachtsgeld bedacht werden, wird wie gewohnt zum Jahreswechsel stattfinden, verspricht Birgit Poller.

Wir für Holzwickede


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv