Eröffnung der evangelischen U3-Kita an der Rausinger Straße (von li.): Pfarrer Philipp Reis, Hermann Schiefer (Geschäftsführer ev. Kindergartenwerk), Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Fachbereichsleiterin Katja Schuon durchschneiden das rote Band zur Freigabe der Container-Räume. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Ev. Kita an der Rausinger Halle eröffnet: Zunächst nur Betreuung von U-3 Kindern

Eröffnung der evangelischen U3-Kita an der Rausinger Straße (von li.): Pfarrer Philipp Reis, Hermann Schiefer (Geschäftsführer ev. Kindergartenwerk), Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Fachbereichsleiterin Katja Schuon durchschneiden das rote Band zur Freigabe der Container-Räume. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Eröffnung der U-3-Kita an der Rausinger Straße, (von li.): Pfarrer Philipp Reis, Hermann Schiefer (Geschäftsführer ev. Kindergartenwerk), Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Fachbereichsleiterin Katja Schuon durchschneiden das rote Band zur Freigabe der Container-Räume. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Das Kindergartenwerk im Ev. Kirchenkreis hat Zuwachs bekommen: Die Kindertagesstätte an der Rausinger Straße ist heute in Betrieb genommen worden. Auch das Ev. Kindergartenwerk nutzt die Container-Räume an der Rausinger Halle, wie zuvor die AWO Kita „Sonnenschein“, zunächst als Provisorium.

„Bis zum Sommer werden hier zunächst nur 20 Kinder bis zum Alter von drei Jahren betreut“, erläutert Hermann Schiefer, Geschäftsführer des Ev. Kindergartenwerks. Genau für diese Altersgruppe gibt es den größten Betreuungsbedarf in Holzwickede. Im Sommer ändert sich dann die Gruppenkonstellation etwas, da die Kinder ja auch älter werden und am Standort bleiben sollen, und es wird noch eine dritte Gruppe hinzu kommen.

Am ersten Tag heute begann zunächst die Eingewöhnungsphase für die Kinder. 14 von ihnen schauten für etwa 1,5 Stunden mit ihren Eltern vorbei. Auf dem kleinen Außengelände sollen später auch noch einige Spielgeräte aufgestellt werden. Bei der neuen Kita an der Rausinger Straße handelt es sich um die insgesamt 21. Einrichtung des Kindergartenwerks im Ev. Kirchenkreis Unna.

Kita-Neubau im Wohnpark Emscherquelle Ende 2022 fertig

Die „richtige“ Kindertagesstätte wird bekanntlich im Wohnpark Emscherquelle gebaut und soll insgesamt vier Gruppen mit 75 Kindern Platz bieten. Hier hatte der Ev. Kirchenkreis Unna im vergangenen Sommer den Zuschlag als Träger bekommen. „Wir stehen mit dem Investor Wilma im Gespräch. Der Architekt hat auch schon einen ersten Entwurf der neuen Kita erstellt“, bestätigt Hermann Schiefer. „Wir gehen davon aus, dass die neue Kita dann Ende 2022 betriebsfertig sein wird, so dass wir im Laufe des Kindergartenjahres 2022/23, möglichst aber noch 2022, einziehen können.“

Ob mit der neue Kindertagesstätte im Wohnpark Emscherquelle dann der Bedarf an Betreuungsplätze in der Emschergemeinde gedeckt ist, können die Verantwortlichen im Fachbereich Jugend und Familie des Kreises Unna noch gar nicht genau sagen. „Das wird sich erst noch zeigen“, meint Katja Schuon. „Wir sind jetzt gerade dabei, die aktuellen Anmeldungen entgegen zu nehmen. Bis Mitte des Monats wissen wir da wohl mehr“, glaubt die Fachbereichsleitern.

Kita Rausinger Straße


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv