Der MSC Holzwickede hatte am vergangenen Samstag (10.10.) erstmals zu einem E-Bike-Sicherheitstraining auf den Schulhof des Clara-Schumann-Gymnasiums eingeladen. (Foto: privat)

Erstes E-Bike-Training des MSC Holzwickede macht Lust auf mehr

Der MSC Holzwickede hatte am vergangenen Samstag (10.10.) erstmals zu einem E-Bike-Sicherheitstraining auf den Schulhof des Clara-Schumann-Gymnasiums eingeladen. (Foto: privat)
Der MSC Holzwickede hatte am vergangenen Samstag (10.10.) erstmals zu einem E-Bike-Sicherheitstraining auf den Schulhof des Clara-Schumann-Gymnasiums eingeladen. (Foto: privat)

Der Schulhof des Clara-Schumann-Gymnasiums (CSG) verwandelte sich am vergangenen Samstag (110.10.) in einen Trainingsparcours, denn dort fand erstmalig ein E-Bike-Sicherheitstraining des Motor-Sport-Club Holzwickede e.V. im ADAC statt. Mit der maximalen Teilnehmerzahl von elf Teilnehmern bestens gebucht, konnten die professionellen Trainer aus dem Fahrsicherheitszentrum Westfalen individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Aktiven eingehen. Besonders gefragt waren Tipps und praktische Übungen zum sicheren Anfahren, Anfahren am Berg und zum sicheren Halten bis hin zur Gefahrenbremsung.

Gelungene Mischung aus Theorie und Praxis

Auch der Spaß kam bei dem Sicherheitstraining nicht zu kurz. Im Frühjahr wird der MSC ein weiteres Training anbieten. (Foto: MSC)
Auch der Spaß kam bei dem Sicherheitstraining nicht zu kurz. Im Frühjahr wird der MSC ein weiteres E-Bike-Training anbieten. (Foto: MSC)

Da sich das Teilnehmerfeld sehr heterogen zeigte, wurde in zwei Gruppen trainiert, um so den individuellen Leistungsstand aller Beteiligten optimal zu berücksichtigen zu können. Gestartet wurde mit eigenen E-Bikes, aber auch Leihräder der Firma Mega-Bike kamen zum Einsatz. So hatten auch drei Neueinsteiger die Gelegenheit, ein Pedelec live zu testen. Die Profis von Mega-Bike hatten aber auch bei den mitgebrachten E-Bikes alle Hände voll zu tun, fehlerhafte Einstellungen bei den Sätteln, Bremsen oder auch den mitgebrachten Fahrradhelmen zu korrigieren und die technischen Fragestellungen der Teilnehmer zu beantworten.

So wurde der Tag zu einer gelungenen Mischung aus Theorie und Praxis. Über die Qualität waren sich die teilnehmenden Biker am Ende einig und geizten nicht mit Lob für das Sicherheitstraining geizten. In der Abschlussbesprechung war einhelliges Feedback, dass jeder für sich spielerisch und vor allen Dingen sicher an seine persönlichen Grenzen geführt wurde. Am Ende fuhr jeder mit einem deutlich besseren Gefühl für sein Pedelec nach Hause.

Neuauflage im Frühjahr geplant

Aus den Reihen der Teilnehmer wurde der Wunsch nach einem Aufbaulehrgang geäußert, der dann über die Kooperation mit dem Fahrsicherheitszentrum Westfalen stattfinden könnte, da auf dem dortigen Trainingsgelände die erforderlichen Rahmenbedingungen gegeben sind. Diese Ausbaustufe ist momentan aber noch ein reines Planspiel – der Fokus des MSC liegt momentan auf dem Frühjahr. Denn der MSC plant bereits eine Neuauflage des Sicherheitstrainings im Mai 2021. Wer seine Kontaktdaten an frank.niehaus@t-online.de sendet, erhält automatisch eine Einladung für das nächste Training, sobald der Termin feststeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv