Die katholische Liebfrauengemeinde feiert auch am heutigen Sonntag noch ihr 51. Pfarrfest. Der Festsamstag war gestern recht gut besucht. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Wochenende im Zeichen des Pfarrfestes: „Wer, wenn nicht wir? Wo, wenn nicht hier?“

Die katholische Liebfrauengemeinde feiert auch am heutigen Sonntag noch ihr 51. Pfarrfest. Der Festsamstag war gestern recht gut besucht. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die katholische Liebfrauengemeinde feiert an diesem Wochenende wieder ihr Pfarrfest rund um die Liebfrauenkirche: Alle Beteiligten hoffen natürlich auf gutes Wetter, so wie im Vorjahr (Bild). (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

„Wer, wenn nicht wir? Wo, wenn nicht hier?“ – unter diesem Motto lädt die katholischen Kirchengemeinde Liebfrauen am kommenden Wochenende (6. Bis 8. September) zum Pfarrfest ein.

Das Festmotto lässt sich in verschiedene Richtungen deuten und wird im Pfarrblatt von den Initiatoren so erklärt: „Das ,Wir‘ beziehen wir erstmal auf das Fest in Liebfrauen. ,Wir‘, das sind die Initiatoren, die das Fest planen und auf die Beine stellen. ,Wir‘, das sind alle die, die ehrenamtlich dafür sorgen, dass es auch in diesem Jahr wieder ein schönes Pfarrgemeindefest geben wird. ,Wir‘, das sind aber auch alle, die durch ihre Anwesenheit und ihr Mittun auf dem Festplatz das Anliegen des Festes unterstützen.“

Auch in diesem Jahr bietet das Pfarrfest wieder ein vielfältiges Programm mit Gottesdiensten, Musik, Essen und Trinken, Spielaktionen und Kasperletheater und natürlich einer Tombola bereit.

Das Pfarrfest startet am Freitagabend (6. September), 18 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Liebfrauenkirche. Auf dem Kirchhof öffnen anschließend ein Bier- und  Grillstand sowie eine Weinstube. Für die musikalische Unterhaltung sorgt DJ Valle.

Buntes Programm und Open-Air-Messe

Auch der beliebte "Krähenschiss" wird wieder im Angebot sein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auch der beliebte „Krähenschiss“ wird am Wochenende wieder im Angebot sein. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Der Festsamstag (7. September) beginnt um 14 Uhr mit musikalischer Unterhaltung durch Peter Skupsch. Die Essen- und Getränkestände sowie eine Sektbar sind geöffnet, dazu das Café im Alois-Gemmeke-Haus. Auch der im vergangenen Jahr kreierte Likör „Krähenschiss“ wird dieses Jahr wieder im Angebot sein.

Für die Kinder stehen am Samstag und auch Sonntag noch verschiedene Spielstationen bereit, für die es Laufkarten zum Preis von einem Euro gibt.  Neben der Tombola gibt es auch ein Glücksrad, bei dem sie kleine Preise gewinnen können. Das beliebte Kasperle-Theater für die jüngsten Besucher findet um 15 Uhr im Kindergarten nebenan statt.

Als Besonderheit „kommt die Kirche“ am Samstagabend nach draußen auf den Festplatz: Vor dem Alois-Gemmeke-Haus ist unter freiem Himmel ein Wortgottesdienst geplant, in dem auch die neuen Messdiener feierlich aufgenommen werden sollen.

Der Sonntag (8. September) beginnt mit einer Heiligen Messe, die vom Kirchenchor mitgestaltet wird (ab 11 Uhr). Im Anschluss an die Messe gibt es Musik von DJ Schorgi. Für die Kinder gibt es wieder die Spielstationen sowie um 14 Uhr das Kasperle-Theater. Mit der Auslosung für die Tombola ab 17 Uhr klingt das diesjährige Pfarrfest dann langsam aus.

Fortgesetzt wird auch die schöne Tradition, einen teil des Erlöses für einen gemeinnützigen Zweck zu spenden. In diesem Jahr wird Organisation „U25“, die auf Augenhöhe suizidgefährdete Jugendliche betreut, 30 Prozent des Festerlöses erhalten.

  • Termin: Freitag (6. September), ab 18 Uhr, Samstag (7. September), ab 14 Uhr und Sonntag (8. September) ab 11 Uhr, jeweils in und an der Liebfrauenkirche, Hauptstraße

Pfarrfest


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv