Die Sozialarbeiterin Simone Mijovic (li.), hier mit Clemens Viertmann (FJS), hat zum, 31. März gekündigt. Ihre Stelle soll gestrichen werden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Neue Spielmöglichkeiten für Kinder in Unterkünften an der Bahnhofstraße

Die Kinder in den Unter­künften an der Bahn­hof­straße und mit ihnen Sozi­al­ar­bei­terin Simone Mijovic und Cle­mens Viert­mann (FJS) freuen sich über einen Sand­ka­sten und Fuß­ball­tore, die von der Gemeinde auf­ge­stellt worden sind. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de) 

Unter den Flücht­lingen, die in der Gemeinde leben, sind auch 19 Kinder. Für diese Kinder hat die Gemeinde nun einen Sand­ka­sten und Fuß­ball­tore auf dem Gelände an den Unter­künften an der Bahn­hof­straße auf­ge­stellt.

Wir sind ange­spro­chen worden, ob wir nicht eine Spiel­mög­lich­keit für die Kinder schaffen können“, sagt Simone Mijovic, Sozi­al­ar­bei­terin der Gemeinde. Die Bitte wurde wei­ter­ge­leitet und die Gemeinde schuf mit ein­fach­sten Mit­teln Abhilfe: Die Fuß­ball­tore stammen vom frü­heren Bolz­platz an der Rausinger Halle, der den Con­tai­nern für die Not-Kita zum Opfer gefallen ist. Die Sand­kiste wurde von den Hand­wer­kern des Bau­be­triebs­hofes zusam­men­ge­zim­mert.

Cle­mens Viert­mann, der sein Frei­wil­liges Soziales Jahr (FSJ) bei der Gemeinde ablei­stet, küm­mert sich bei­nahe täg­lich um die Kinder in den Unter­künften und ver­bringt viel Zeit mit ihnen. Bis­lang stand dafür nur ein Frei­zeit­raum in den Unter­künften an der Bahn­hof­straße dafür zur Ver­fü­gung. Nun können die älteren Kinder auch auf dem Außen­ge­lände Fuß­ball oder die klei­neren im Sand­ka­sten spielen.

Flüchtlinge, Übergangswohnheime


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv