22. HSC-Spielfest ein Riesenspaß für kleine und große Besucher

Gut 250 Kinder und ihre Eltern oder Großeltern tummelten sich heute beim 22. HSC-Spielfest in der Hilgenbaumhalle: Unter den Besuchern auch dieses kleine Einhorn namens Alma mit seiner Mama. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Gut 250 Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern tummelten sich heute beim 22. HSC-Spielfest in der Hilgenbaumhalle. Kinder in Bewegung zu bringen, hatte sich die HSC-Gesundheitssportabteilung auf die Fahnen geschrieben gesetzt – und dieses Ziel unübersehbar erreicht.

Angefangen von den Kleinsten im Vorschulalter bis zu den älteren Schulkindern tummelten sich die kleinen Einhörner, Ritter, Burgfräuleins auf einem großen „Ritterlauf“ genannten Parcours. 30 Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und beim Auf- und Abbau halfen auch Mitglieder der Fußballabteilung.

Der phantasievolle Parcours hielt unterschiedlichste Herausforderungen für die Kinder bereit: vom Trampolin über Seilschaukeln, Schwebebalken bis zum Wettrennen und Weitwerfen. Auch eine große Hüpfburg stand zum Herumtollen bereit. Wer wollte und den Ritterlauf erfolgreich durchlaufen hatte, konnte sich zur Belohnung anschließend sein Mini-Sportabzeichen abholen.

Draußen im Foyer der Halle boten die HSC-Helfer warme und kalte Getränke, Kaffee, Kuchen, Donuts und Muffins sowie Würstchen und Brötchen für die kleinen und großen Besucher an.

[envira-gallery id="36066"]

Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv