Das Haus Opherdicke stand heute (11. Juli) ganz im Zeichen der 11. Haarstrang Klassik des mSC Holzwickede und war Ziel zahlreicher Oldtimerfans. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

11. „Haarstrang Klassik“ des MSC: Haus Opherdicke Ziel zahlreicher Oldtimerfans

Das Haus Opherdicke stand heute (11. Juli) ganz im Zeichen der 11. Haarstrang Klassik des mSC Holzwickede und war Ziel zahlreicher Oldtimerfans. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Das Haus Opherdicke stand heute (11. Juli) ganz im Zeichen der 11. Haarstrang Klassik des mSC Holzwickede und war Ziel zahlreicher Oldtimerfans. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Es war den Veranstaltern des Motor-Sport-Clubs Holzwickede, den Mitwirkenden und natürlich auch den Zuschauern deutlich anzumerken, wie sehr sich alle Beteiligten darüber freuten, dass die 11. Haarstrang Classic heute (11. Juli) endlich stattfinden konnte:

72 Starter, drei hatten im letzten Moment aus unterschiedlichen Gründen abgesagt, nahmen an der rund 135 km langen Rundstrecke durch das Sauerland teil. Um 9 Uhr gingen die Oldtimer vom Start/Ziel auf dem Hof von Haus Opherdicke im Minutentakt auf die Strecke.  Unterwegs waren dann einige kleine Aufgaben zu erledigen. An der Attahöhle in Attendorn hielt das Oldtimerfeld zur Mittagsrast. Gegen 13.30 Uhr trafen sich alle dann in Iserlohn zu Kaffee und Kuchen am Autohaus Toyota Aller wieder.

72 Teilnehmer am Start – 40 Helfer an der Strecke

Die ersten Oldtimer trafen wie geplant ab 15.30 Uhr wieder am Haus Opherdicke ein. Dass sich viele Teilnehmer Zeit ließen und nur langsam vom Kaffeetisch lösen konnten, ist als Indiz dafür zu werten, dass es bei dieser Oldtimerrundfahrt nicht um Bestzeiten ging, sondern ums Ankommen und den Spaß. Bis auf einige kleinere Pannen gab es glücklicherweise auch keine Probleme unterwegs, wie MSC-Sprecher Frank Neuhaus erklärt.  Die meisten der Teilnehmer, darunter auch zwölf Starter aus Holzwickede, sind schon zum wiederholten Male dabei gewesen. Sie loben die gute Organisation durch den MSC, der immerhin 40 Aktive als Helfer an der Strecke hatte.

Bürgermeisterin Ulrike Drossel hatte wegen anderweitiger Termine kurzfristig absagen müssen. Für sie übernahm der stellvertretende Bürgermeister Peter Wehlack die Siegerehrung, bei der zahlreiche Pokale in den verschiedensten Kategorien vergeben wurden.

Ältestes Fahrzeug am Start ein Rolls Royce, Bj. 1928

Ältestes Fahrzeug im Feld war ein Rolls Royce Phantom 1, Baujahr 1928.

Das Auto mit der weitesten Anreise auf den eigenen vier Rädern war ein BMW 502, Bj. 1962, aus Holzminden mit 157 km.

Zum schönsten Oldtimer der 11. Haarstrang Klassik wurde ein Adler Trumpf, Bj. 1936, gekürt.

Trotz der weiteren Lockerungen am Wochenende im Kreis Unna galt für die Veranstaltung: Alle Teilnehmer und Zuschauer mussten entweder zweifach geimpft, nachweislich genesen oder aktuell getestet sein.

Beim Start, vor allem aber nachmittags nach der Rückkehr waren dennoch zahlreiche Zuschauer in den Hof vor Haus Opherdicke gekommen, um die schmucken Oldtimer zu besichtigen und mit dem einen oder anderen Besitzer zu fachsimpeln.

20210711 HaarstrangClassic
20210711 HaarstrangClassic 2
20210711 HaarstrangClassic 3
20210711 HaarstrangClassic 4
20210711 HaarstrangClassic 5
20210711 HaarstrangClassic 6
20210711 HaarstrangClassic 7
20210711 HaarstrangClassic 8
20210711 HaarstrangClassic 9
20210711 HaarstrangClassic 10
20210711 HaarstrangClassic 11
20210711 HaarstrangClassic 12
20210711 HaarstrangClassic 13
20210711 HaarstrangClassic 14
20210711 HaarstrangClassic 15
20210711 HaarstrangClassic 16
20210711 HaarstrangClassic 17
20210711 HaarstrangClassic 18
20210711 HaarstrangClassic 19
20210711 HaarstrangClassic 20
20210711 HaarstrangClassic 21
20210711 HaarstrangClassic 22

Haarstrang Klassik, MSC


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv