10.000 neue Stellen im Bundesfreiwilligendienst für Flüchtlinge

Der Bund wird im Rahmen des Bun­des­frei­wil­li­gen­dien­stes (BFD) bis zu 10.000 neue Bun­des­frei­wil­li­gen­plätze mit Flücht­lings­bezug finan­zieren“, freut sich der hei­mi­sche Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Oliver Kacz­marek (SPD). Er hat in einem Schreiben auch bei den Bür­ger­mei­ste­rinnen und Bür­ger­mei­stern aus seinem Wahl­kreis für dieses Pro­gramm geworben.

Die 10.000 zusätz­li­chen Stellen stehen unter anderem auch Asyl­be­rech­tigten, Per­sonen mit inter­na­tio­nalem Schutz sowie Asyl­be­wer­be­rinnen und Asyl­be­wer­bern mit sehr guten Aner­ken­nungs­chancen offen. Bei Bedarf können diese Per­so­nen­gruppen Inten­siv­sprach­kurse und andere ein­satz­be­glei­tende Betreu­ungs­ma­ß­nahmen besu­chen, der sie auf den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst vor­be­reitet.

Auch Flüchtlingsinitiativen im Kreis profitieren

Die Stellen des BFD können zur Betreuung und Inte­gra­tion von Flücht­lingen oder Koor­di­nie­rung des bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments ein­ge­setzt werden. „Damit kommen wir dem an mich her­an­ge­tra­genen Wunsch der Flücht­lings­in­itia­tiven, die sich vor allem Hilfe bei der Orga­ni­sa­tion und Koor­di­nie­rung der Flücht­lings­hilfe gewünscht hatten, nach.“ so Oliver Kacz­marek.

Durch das Asyl­ver­fah­rens­be­schleu­ni­gungs­ge­setz vom 24. Oktober 2015 wurden die gesetz­li­chen Vor­aus­set­zungen für die zusätz­li­chen Stellen geschaffen. Das Pro­gramm star­tete am 24. November starten und ist bis zum 31. Dezember 2018 befri­stet. Wei­tere Infor­ma­tionen sind unter www.bundesfreiwilligendienst.de ver­fügbar.

Flüchtlinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv