Vorstand des Deutsch-Britischen Clubs wieder vollständig

Der Vorstand des Deutsch-Britischen Clubs, v.l.: Ilona Lienkamp, Jürgen Maldacker,Marie Luise Wehlack, Klaus Schmidt, Pia Proba, Astrid Partmann, Anke Rohwedder, Beate Berns, Ingrid von Maak, Ursula Siebel-Militzer, Margarete Wiegand. (Foto: privat)

Der Vorstand des Deutsch-Britischen Clubs, v.r.: Ilona Lienkamp, Jürgen Maldacker, Marie Luise Wehlack, Klaus Schmidt, Pia Proba, Astrid Partmann, Anke Rohwedder, Beate Berns, Ingrid von Maak, Ursula Siebel-Militzer, Margarete Wiegand. (Foto: privat)

In der gut besuchten Jahresversammlung des Deutsch-Britischen Clubs Holzwickede e. V. standen  turnusmäßig die stellvertretenden Vorstandsämter zur Wahl an. Die Wahlen erfolgten zügig und einstimmig.

Die bisherige 2. Vorsitzende Katharina Babusch trat aus beruflichen Gründen zurück. Daraufhin wurde Ilona Lienkamp zur neuen 2. Vorsitzenden gewählt.

Darüber hinaus wurde Astrid Partmann, die das Amt der 1. Schriftführerin aufgrund einer Vakanz nur kommissarisch ausgeübt hatte, für das laufende Jahr als 1. Schriftführerin bestätigt.

Als 2. Schatzmeisterin wurde Gisela Schwanebeck in ihrem Amt bestätigt. Zum 2. Schriftführer wurde Klaus Schmidt neu gewählt.

Die bisherigen Beisitzer Pia Proba-Bol, Margarete Wiegand, Ursula Siebel-Militzer, Beate Berns und Jürgen Poller wurden en bloc wiedergewählt. Neu dazugekommen sind Jürgen Maldacker und Ingrid von Mack.

200. Neumitglied erhält Reiseprämie

In ihrer Eröffnungsrede konnte die 1. Vorsitzende des Vereins, Marie-Luise Wehlack, über ein überaus erfolgreiches Vereinsjahr berichten. Im Fokus ihres Berichtes standen das 30-jährige Partnerschaftsjubiläum mit Weymouth and Portland und die äußerst beliebte, jährlich stattfindende Sprachreise für Schüler und Erwachsene nach Weymouth. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage wurde neben der schon traditionsmäßigen Sprachreise in den Herbstferien eine zweite Reise in den Osterferien 2018 organisiert.

Die erstaunten Teilnehmer konnten vernehmen, dass dem 200. Neumitglied eine Reiseprämie angeboten werden wird.

Auch die Organisatorinnen und Organisatoren des Frauengesprächskreises, Pia Proba, des englischen Gesprächskreises, Ursula Siebel-Militzer, und des Kochkreises, organisiert von Jochen Wehlack, konnten in ihren Berichten durchweg auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Dank der umsichtigen und zuverlässigen Schatzmeisterin Anke Rohwedder weist der Verein eine solide Finanzlage auf. Die Entlastung des Vorstandes war dementsprechend eine reine Formsache und erfolgte einstimmig.

Ehrungen langjähriger Mitglieder

Im weiteren Verlauf des Abends standen die Ehrungen der langjährigen Mitglieder an:

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Christel Günther und Wieland Pusch (in Abwesenheit) geehrt.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Irmgard Becker-Flach und Joachim Vonhoff geehrt. Dabei verlas Marie-Luise Wehlack einen persönlichen Brief von Joachim Vonhoff, in dem dieser die besondere Bedeutung der steten ehrenamtlichen Arbeit der Holzwickeder Kulturvereine für die Städtepartnerschaften hervorhob. Joachim Vonhoff betonte, dass die daraus entstandenen Freundschaften über die nationalen Grenzen hinweg ein wichtiges Friedensinstrument in den derzeit unruhigen weltpolitischen Zeiten seien und dem gegenwärtigen Trend der nationalen Abschottung entgegenwirken.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Inge Schlüter, Anita Schäfer, Anneliese Lüttgen, Friedhelm Topf, Annelie Schlüter, Bettina Holle, Ursula Altekruse, Ulrike Schlüter, Jutta Heiduck und Ursula Saffran geehrt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.