Unfall auf B 1: Dortmunder leicht verletzt

Ein Dortmunder ist gestern (23.9.) am späten Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 1 in Fahrtrichtung Dortmund, in Höhe Holzwickede, leicht verletzt worden. Vorsorglich landete ein Rettungshubschrauber, sodass alle Fahrtspuren in diese Richtung zwischenzeitlich gesperrt waren.

Gegen 16.20 Uhr war ein 49-jähriger Oberhausener, gemeinsam mit seinem 52-jährigen Beifahrer aus Dinslaken, in einem Renault Twingo auf dem rechten Fahrstreifen der B 1 Richtung Dortmund unterwegs. Zur Unfallzeit wechselte der Fahrer aus Oberhausen mit seinem Auto auf den linken Fahrstreifen, um ein Fahrzeuggespann vor ihm zu überholen. Zeitgleich fuhr ein 53-jähriger Dortmunder mit seinem BMW ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Innenstadt. Plötzlich stießen, aus nicht abschließend geklärter Ursache, Twingo und BMW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Renault in die Mittelschutzplanken und erneut gegen den BMW, bis er zum Stillstand kam. Die noch ungesicherte Unfallstelle durchfuhr genau in diesem Moment ein 23-jähriger Dortmunder mit seinem Ford Fiesta. Er konnte den Unfallwagen vor ihm noch ausweichen, Trümmerteile des Unfalls trafen jedoch den Ford und beschädigten ihn ebenfalls.

Der 53-jährige Dortmunder verletzte sich bei dem Verkehrsunfall mit viel Glück „nur“ leicht. Ein Rettungshubschrauber landete vorsorglich an der B 1, infolgedessen musste die  Fahrtrichtung Dortmund kurzfristig voll gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr staute sich vor der Unfallstelle mehrere Kilometer. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 11.500 Euro.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.