Sprachmittler gesucht: Hilfe bei Gespräch mit Behörde, Schule und Co.

Katja Arens, Sozialdezernent Torsten Göpfert, Sprachmittler Ahmad Alkadri, Tina Geißen von In Via Unna und die stellvertretende KI-Leiterin Anne Nikbin (v.l.) suchen weitere Sprachmittler. (Foto: Linda Ehrhardt)

Kat­ja Arens, Sozialdez­er­nent Torsten Göpfert, Sprach­mit­tler Ahmad Alka­dri, Tina Geißen von In Via Unna und die stel­lvertre­tende KI-Lei­t­erin Anne Nikbin (v.l.) suchen weit­ere Sprach­mit­tler. (Foto: Lin­da Ehrhardt)

Inte­gra­tion geht über Sprache. Doch wer neu im Land ist und nicht fit im Umgang mit Satzbau, Ver­ben und Co. braucht Unter­stützung bei Gesprächen mit der Schule, der Kita oder beim Gang “aufs Amt”. Helfen kön­nen Sprach­mit­tler. Das Kom­mu­nale Inte­gra­tionszen­trum (KI) Kreis Unna set­zt bere­its welche ein, sucht weit­ere und bietet dem­nächst wieder Schu­lun­gen an.

Willkom­men sind Men­schen, die sich als “Wan­der­er” zwis­chen unter­schiedlichen Sprach- und Kul­tur­wel­ten sich­er bewe­gen kön­nen. Die ehre­namtlichen Sprach­mit­t­lerin­nen und Sprach­mit­tler müssen min­destens 18 Jahre alt sein und sehr gut Deutsch sowie eine zweite Sprache sprechen.

Wir bieten Schulung und Erfahrungsaustausch”

Wir sor­gen für die Schu­lung und bieten auch einen regelmäßi­gen Erfahrungsaus­tausch an”, erk­lärt Kat­ja Arens. Sie betreut das Sprach­mit­tler­pro­jekt beim KI Kreis Unna und macht auch klar, was die Frei­willi­gen nicht sind: “Sprach­mit­tler sind keine pro­fes­sionellen Dol­metsch­er und bieten auch keine pro­fes­sionelle Dien­stleis­tung an.”

Die Schu­lun­gen wer­den von In Via Unna e.V. durchge­führt. Die näch­sten ste­hen am 29. und 31. Jan­u­ar sowie am 2. und 3. März an.

Zur Ver­fü­gung ste­hen sollen die Sprach­mit­tler öffentlichen Ein­rich­tun­gen wie etwa Kindergärten oder Schulen. Wer Sprach­mit­tler wer­den oder auf den bere­its vorhan­de­nen Sprach­pool zurück­greifen möchte, ist beim KI Kreis Unna richtig. Ansprech­part­ner­in­nen sind Kat­ja Arens, Tel. 0 23 07 / 924 88 69, katja.arens@kreis-unna.de, und Ina Raven­schlag, Tel. 0 23 07 / 924 88 68, ina.ravenschlag@kreis-unna.de.

Als kleines Dankschön für die, die ehre­namtliche Sprach­mit­tler wer­den und so anderen auf ihrem Weg in den deutschen All­t­ag helfen, gibt es eine Aufwand­sentschädi­gung und die Erstat­tung von Fahrtkosten.

Mehr Infos bietet ein Falt­blatt, das in Schulen, Kindergärten, bei Bil­dungsträgern, bei der Volk­shochschule, in Beratungsstellen und bei Behör­den aus­liegt. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.