Let’s call him Sherlock“ – die Väter und Mütter des Kriminalromans

Spannende r Vortrag: Dr. Sabine Prüfer. (Foto: privat)
Mit­rei­ßender Vor­trag: Dr. Sabine Prüfer. (Foto: privat)

Auch die zweite Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tung der Gemein­de­bi­blio­thek und des Deutsch-Bri­ti­schen Clubs ver­lief erfolg­reich.

Gut 30 Zuhörer lauschten dem mit­rei­ßenden Vor­trag von Frau Dr. Sabine Prüfer über die Anfänge des eng­li­schen Kri­mi­nal­ro­mans. Ange­fangen bei Edgar Allan Poe über Arthur Conan Doyle und Agatha Chri­stie bis zu Dorothy Sayers, erzählte sie span­nend und kennt­nis­reich von der Ent­wick­lung des „typi­schen“ Detek­tivs und ent­hielt dem Publikum auch die zehn Gebote des Kri­mi­nal­ro­mans nicht vor.

Da Sabine Dr. Prüfer – wie bei Kri­mi­nal­ro­manen üblich – natür­lich nie den Mörder ver­riet, machte sie Lust darauf, auch diese klas­si­schen Krimis wieder einmal zu lesen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.