Leinenpflicht für Hunde auf dem Friedhof

Die Fried­hofs­ge­bühren werden ab 1. Januar 2016 deut­lich teurer. (Foto: Peter Gräber)

Die Gemeinde Holzwickede weist aus aktu­ellem Anlass darauf hin, dass Hunde auf dem gemeind­li­chen Friedhof an kurzer Leine zu führen sind.

In den ver­gan­genen Wochen haben sich ver­mehrt Fried­hofs­be­su­cher an die Fried­hofs­ver­wal­tung gewandt und sich über die Miss­ach­tung der Lei­nen­pflicht beschwert. Grund hierfür sind nicht nur die frei­lau­fenden Hunde, son­dern allem voran die Hin­ter­las­sen­schaften, die vor allem an Grä­bern und Urnenstelen zu Unmut der Trau­ernden führen.

Um dieser Ent­wick­lung ent­ge­gen­zu­wirken wird das Per­sonal des Ord­nungs­amtes ver­mehrte Kon­trollen auf dem Friedhof durch­führen. Werden Hunde nicht an der Leine geführt oder die Hin­ter­las­sen­schaften des Vier­bei­ners nicht ent­fernt, kann hierbei ein Ver­warn­geld in Höhe von 50 € bis 100 € aus­ge­spro­chen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.