Kinder sollen sprachliche Heimat finden: Kreis qualifiziert Schultandems

 Das Kommunale Integrationszentrum macht derzeit elf Schultandems fit für die Förderung von Schülern aus dem Ausland. Foto: Kreis Unna

Das Kom­mu­na­le Inte­gra­ti­ons­zen­trum macht der­zeit elf Schul­tan­dems fit für die För­de­rung von Schü­lern aus dem Aus­land. Foto: Kreis Unna

(PK) Die Zahl der Kin­der, die aus dem Aus­land in den Kreis Unna kommt, wächst ste­tig. Damit sie sich im All­tag zurecht­fin­den, sol­len sie mög­lichst schnell die deut­sche Spra­che und hier gel­ten­de Sit­ten und Gebräu­che ken­nen­ler­nen.

Wich­ti­ge Hel­fer sind dabei die Leh­rer – und die macht das Kom­mu­na­le Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI) immer wie­der fit für die­se Auf­ga­be.

In Koope­ra­ti­on mit dem Schul­amt für den Kreis Unna begann auf der Öko­lo­gie­sta­ti­on in Berg­ka­men-Heil eine neue Schu­lungs­rei­he für Lehr­kräf­te der Grund­schu­le und päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te des Offe­nen Ganz­tags.

Sie bil­den jeweils Schul­tan­dems — aktu­ell sind es elf -, die bei sechs Tref­fen ihre Kennt­nis­se in unter­schied­li­chen The­men­be­rei­chen ver­tie­fen und sich so die Basis für ihre wei­te­re kon­kre­te Arbeit schaf­fen.

Neben der Ver­mitt­lung von „Hand­werks­zeug“ für die För­de­rung des Sprach­er­werbs in All­tags-, Spiel- und Lern­si­tua­tio­nen geht es auch um die inter­kul­tu­rel­le Sen­si­bi­li­sie­rung und den Umgang mit trau­ma­ti­sier­ten Kin­dern.

Die Schul­tan­dems wer­den bei der Fort­bil­dung auch dar­auf vor­be­rei­tet, die Sprach­bil­dung an ihrer Schu­le gemein­sam in den Fokus zu neh­men und ihre Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen auf dem Weg zu einer sprach­sen­si­blen Schul­ent­wick­lung zu beglei­ten.

Gemein­sam mit den Schu­len unter­stützt der Offe­ne Ganz­tag den inte­gra­ti­ven Ansatz des Go-In-Pro­jek­tes und hilft den neu zuge­wan­der­ten Kin­dern und Jugend­li­chen, sich in ihrer neu­en Hei­mat nicht nur sprach­lich zurecht­zu­fin­den.

Infor­ma­tio­nen zu der Fort­bil­dung gibt es beim KI Kreis Unna bei Hei­ke Mai­er-Fin­ne­mann, Tel. 0 23 07 / 9 24 88–76, heike.maier-finnemann@kreis-unna.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.