Kammermusikalische Reihe: Musik-Charade – Cymbal trifft Klavier

Gastieren auf Haus Opherdicke: das Duo Charade (Foto: privat)

Gastieren auf Haus Opher­dicke: das Duo Cha­rade (Foto: privat)

Exotik trifft Hard­liner – so könnte man die musi­ka­li­sche Ver­bin­dung zwi­schen der Cymbal und dem Kla­vier als dem Klas­sik­in­stru­ment schlechthin bezeichnen. Welche Klang­farben diese unge­wöhn­liche Kom­bi­na­tion her­vor­zau­bern kann, wird das Duo Cha­rade am Don­nerstag (17. Mai) auf Haus Opher­dicke vor­führen.

Das Kon­zert findet auf dem kreis­ei­genen Gut (Dorf­straße 29 in Holzwickede) statt. Es beginnt um 20 Uhr (Ein­lass 19 Uhr) und ist Teil der vom Kreis auf­ge­legten kam­mer­mu­si­ka­li­schen Reihe.

Begei­stern wollen Irin Shi­lina (Cymbal) und Beate Ramisch (Kla­vier) mit Kom­po­si­tionen von Igor Stra­vinsky, Johannes Brahms, Johann Strauss oder auch Frédéric Chopin.

Die Beiden schlossen sich 2002 zum Duo Cha­rade zusammen. Auf der Grund­lage ihrer klas­si­schen Instru­men­tal­aus­bil­dung expe­ri­men­tieren die sie mit allen Stilen, die auf ihren Instru­menten dar­stellbar sind: Das sind zum einen die Werke der abend­län­di­schen Tra­di­tion von der Renais­sance bis zur Moderne und zum anderen die zahl­rei­chen Musik­tra­di­tionen der Welt.

Mit ihrem in Deutsch­land relativ unbe­kannten Sai­ten­in­stru­ment gilt Irina Shi­lina als rich­tungs­wei­send und die Kritik beschei­nigt ihr die Kunst „traum­hafter Phra­sie­rung und exzel­lenter rhyth­mi­scher Prä­zi­sion“. Shi­lina stu­dierte am Staat­li­chen Kon­ser­va­to­rium in Minsk (Weiß­russ­land). Zu ihren zahl­rei­chen Aus­zeich­nungen gehört der 1. Platz im Wett­be­werb „Kul­tur­erbe Russ­lands“ 2012 in Moskau.

Die eben­falls mehr­fach mit inter­na­tio­nalen Preisen aus­ge­zeich­nete Kon­zert­pia­ni­stin und Kom­po­ni­stin Beate Ramisch ist eine kon­ge­niale Part­nerin. Ramisch ent­stammt einer bay­risch-böh­mi­schen Familie und erhielt ihre Aus­bil­dung auf dem Kla­vier unter anderem an der Hoch­schule für Musik Det­mold und bei dem rus­si­schen Pia­ni­sten Anatol Ugorski.

Kar­ten­vor­ver­kauf

Karten kosten 15 Euro (ermä­ßigt 12 Euro). Sie sind beim Bür­geramt in Holzwickede, Allee 4, in der Buch­hand­lung Hor­nung in Unna, Markt 6 und auf Haus Opher­dicke, Dorf­straße 29 in Holzwickede zu haben. Bestel­lungen sind auch im Kul­tur­be­reich des Kreises, Tel. 0 23 03 /​27 – 21 41, Fax 0 23 03 /​27 – 41 41 und E-Mail an sigrid.zielke-hengstenberg@kreis-unna.de mög­lich.

Inhaber der RUHR.TOPCARD können das Kon­zert zum halben Preis besu­chen. Eine Reser­vie­rung ist unter Tel. 0 23 03 /​27 – 21 41 erfor­der­lich. Über den Verein KulturPott.Ruhr haben Men­schen mit kleinem Geld­beutel unter bestimmten Vor­aus­set­zungen freien Ein­tritt.

Wei­tere Infor­ma­tionen gibt es unter www.kreis-unna.de (Such­be­griff: Kam­mer­musik). PK|PKU

  • Termin: Don­nerstag (17. Mai), 20 Uhr, Haus Opher­dicke, Dorfstr. 29 in Holzwickede
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.