Kammermusik auf Haus Opherdicke: Blue Chamber Quartett

Blue Chamber Quartett – Foto © Lukas Beck

Gastiert auf Haus Opherdicke: das Blue Chamber Quartett – (Foto © Lukas Beck)

Die Reihe der Kammermusiken auf Haus Opherdicke wird am Donnerstag, 7. September fortgesetzt. Das Blue Chamber Quartett gastiert auf dem kreiseigenen Gut an der Dorfstraße 29 in Holzwickede. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Spiegelsaal (Einlass 19 Uhr).

An diesem Abend werden die Musiker ihr Publikum unter anderem mit Werken von Leonard Bernstein oder Astor Piazzolla begeistern. Nach der Pause geht es dann mit Stücken von Mark Glenworth, Sergei Prokofjiew und Allen Shawn weiter. Das Konzert endet mit George Gershwin.

Die vier Musiker, Julia Bartha (Klavier), Angelika Siman (Harfe), Holger Michalski (Kontrabass), Thomas Schindl (Vibraphon) haben alle bei namenhaften Dozenten, Musikern, Konzerthäusern oder Orchestern gelernt und gespielt.

Die Musiker

Julia Bartha startete ihre musikalische Karriere mit Ablegung des Konzertexamens bei Karl-Heinz Kämmerling. Sie besuchte Meisterkurse von John O‘Conor, Igor Ozim und Dmitri Bashkirov. Zahlreiche Preise unterstreichen das Renommee der jungen Pianistin. Seit Dezember 2014 ist sie künstlerische Mitarbeiterin für Klavier und Korrepetition an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.

Angelika Siman studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Adelheid Blovsky-Miller. Sie spielte unter anderem mit den Wiener Symphonikern unter Georges Pretre, Fabio Luisi und Marc Minkowski im Wiener Konzerthaus, im Wiener Musikverein sowie im Theater an der Wien. Bei den Bregenzer Festspielen war Angelika Siman als Harfenistin bei Giuseppe Verdis AIDA tätig.

Holger Michalski absolvierte seine Kontrabass-Ausbildung bei Werner Schröder in Kassel und bei Klaus Trumpf in Berlin. Hinzu kamen Meisterkurse bei Klaus Trumpf und Gary Karr. Mit dem Göttinger Symphonie Orchester, bei dem er seit 1983 tätig ist, führte Holger Michalski als Solist Kontrabasskonzerte von Giovanni Bottesini, Serge Koussevitzky und Nino Rota auf.

Thomas Schindl studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Kurt Prihoda sowie am Bruckner Konservatorium Linz bei Leonhard Schmidinger und Bogdan Bacanu. Ab 2002 war er als Solo-Pauker des Göttinger Symphonie Orchesters tätig. Seit 2007 ist er erster Schlagzeuger und stellvertretener Pauker und seit 2015 auch Orchestervorstand der Wiener Symphoniker. Zuletzt war er als Masterclass-Dozent am Konservatorium in Shanghai (China) tätig.

Kartenvorverkauf

Karten für den Konzertabend kosten 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) und sind beim Bürgeramt in Holzwickede, Allee 4, in der Buchhandlung Hornung in Unna, Markt 6 und auf Haus Opherdicke, Dorfstraße 29 in Holzwickede zu haben. Bestellungen sind auch im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-21 41, per Fax 0 23 03 / 27-41 41 und per E-Mail an sigrid.zielke-hengstenberg@kreis-unna.de möglich.

Inhaber der RUHR.TOPCARD können das Konzert übrigens zum halben Preis besuchen. Eine Reservierung ist unter Tel. 0 23 03 / 27-21 41 erforderlich. Über den Verein KulturPott.Ruhr haben Menschen mit kleinem Geldbeutel unter bestimmten Voraussetzungen freien Eintritt zum Konzert. Weitere Informationen unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff: Kammermusik). (PK | PKU)

  • Termin: Donnerstag, 7. September, Haus Opherdicke, Dorfstr. 29

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.