Jiu Jitsu: Sommerlehrgang für Groß und Klein

20160618_151520_HDR

49 Erwach­sene und 32 Kinder und Jugend­liche nahmen am Som­mer­lehr­gang in der Hil­gen­baum­halle teil. Foto: privat)

Die Jiu Jitsu Abtei­lung des JCH rich­tete am Samstag (18. Juni) den Som­mer­lehr­gang der Jiu Jitsu NW aus. 49 Erwach­sene sowie 31 Kinder und Jugend­liche fanden sich in der hei­mi­schen Hil­gen­baum­halle ein. Der Lehr­gang war in zwei The­men­ge­biete auf­ge­teilt, für die Erwach­senen war das Motto „Reise durch die Viel­falt des Jiu Jitsu“ mit Dr. Heinz Schorn, 8. Dan Jiu Jitsu und Dieter Gobien, 5. Dan Jiu Jitsu. Beide Refe­renten ver­mit­telten pra­xisnah anschau­lich was es bedeutet effek­tive Jiu Jitsu Tech­niken zu beherr­schen und so wurden ver­schie­dene Abwehr­tech­niken z.B. gegen Hand-/Arm­fassen, Faustan­griffe geübt.

Spezielles Training für Kinder: „David gegen Goliath“

Für die Kinder von 8 – 14 Jahre war das Motto „David gegen Goliath“ – Ihr seid keine Opfer, nur weil Ihr Kinder seid. Schwer­punkt der beiden Refe­renten war es, den Kin­dern zu ver­mit­teln wie mög­liche Gefahren erkannt und mög­li­cher­weise ver­mieden werden können. Anhand von Zeich­nungen wurde anschau­lich ver­mit­telt wo schmerz­hafte Punkte bei Erwach­senen sind, es wurde dann z.B. mit inten­sivem Prat­zen­trai­ning geübt hier in auch in der Praxis Wir­kung zu erzielen.
Thomas Dra­ganski, 7. Dan Jiu Jitsu und Dennis Scheidt, 2. Dan Jiu Jitsu ver­mit­telten genauso wie die Refe­renten bei den Erwach­senen die Tech­niken kurz­weilig, so dass die drei Stunden wie im „Flug“ ver­gingen.

Den Abschluss des Lehr­gangs run­dete ein gemein­samer gemüt­li­cher Grill­abend ab.

Dieter Gobien, Lehr und Prü­fungs­wart der JJU NW bekam im Rahmen des Lehr­gangs für seinen Ein­satz für das JJ den 6. Dan ver­liehen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.