Glaube und Fußball: Dudenrothschüler in Dortmunder Dreifaltigkeitskirche

Die Duden­roth­schü­ler vor der Drei­fal­tig­keits­kir­che in Dort­mund, aus der der Ball­spiel­ver­ein Borus­sia Dort­mund 09 her­vor­ging. (Foto: pri­vat)

Der drit­te Jahr­gang der Duden­roth­schu­le unter­nahm einen ganz beson­de­ren Aus­flug: Im Rah­men des Reli­gi­ons­un­ter­rich­tes beschäf­tig­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit dem The­ma Glau­be und Fuß­ball. Zum Abschluss des The­mas besuch­ten sie am Mitt­woch (11.7.) die Drei­fal­tig­keits­kir­che in Dort­mund.

Aus der 1901 gegrün­de­ten katho­li­schen Gemein­de ent­stand der Ball­spiel­ver­ein Borus­sia 09 e.V. Dort­mund, heu­te bes­ser bekannt als Borus­sia Dort­mund. Wie sich die das Ver­hält­nis von Kir­che und Ver­ein dar­stell­te wur­de den Duden­roth­schü­lern unter fach­kün­di­ger Füh­rung von Gemein­de­re­fe­rent  Kar­sten Haug gezeigt.

Nicht nur für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der evan­ge­li­schen Duden­roth­schu­le war es ein etwas ande­rer Kir­chen­be­such. Für die katho­li­sche Gemein­de eben­falls, denn die Duden­roth­schu­le ist die erste Grund­schu­le über­haupt, die die Kir­che mit die­sem The­men­schwer­punkt besuch­te.

Wir wer­den auch in Zukunft ver­su­chen neue, inno­va­ti­ve The­men in unse­ren Reli­gi­ons­un­ter­richt ein­zu­bin­den. Die Begei­ste­rung der Kin­der bestä­tigt uns dar­in“, waren sich alle betei­lig­ten Leh­re­rin­nen und Leh­rer einig.

Auch die Schü­le­rin­nen und Schü­ler äußer­ten sich posi­tiv. „Es ist schön mal einen ande­ren Lern­ort zu besu­chen“. Oder auch: „Es war toll mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln wie Zug und U-Bahn zu fah­ren“.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.