Freundeskreis und VHS bitten zum Bürgerdialog über Zukunft Europas


Vize­prä­si­dent des Düs­sel­dorfer Land­tags: Oliver Keymis (l.) und der Geschäfts­führer der Mon­tan­hy­draulik GmbH: Josef Mer­tens (r.) (Fotos: privat)

Im Rahmen des Euro­päi­schen Bür­ger­dia­logs lädt der Holzwickeder Freun­des­kreis in Koope­ra­tion mit der VHS Unna-Frön­den­berg-Holzwickede am Mitt­woch, 26. Sep­tember, zu einem Dialog mit den Holzwickeder Bür­gern über Europas Zukunft ein. Unter dem Motto „Die Zukunft der Euro­päi­schen Union – Wie geht es weiter?“ sollen die anwe­senden Bürger ihre Gedanken, Anre­gungen, Kritik an und zu Europa äußern können.

Es geht um das große Ganze und das kleine Detail. Die Ergeb­nisse des Abends werden gebün­delt der Bun­des­re­gie­rung wei­ter­ge­geben, die aus allen Bun­des­län­dern diese sam­melt und daraus Schluss­fol­ge­rungen für ihr Han­deln ziehen wird. Der Start­schuss für diese euro­päi­sche Initia­tive wurde im April von Staats­prä­si­dent Macron gegeben und von der deut­schen Bun­des­re­gie­rung auf­ge­griffen.

Veranstalter hoffen auf rege Bürgerbeteiligung

Freun­des­kreis und VHS als Träger der Zivil­ge­sell­schaft sind auf­ge­rufen, sich hier ein­zu­bringen. Und so hoffen die Ver­an­stalter auf eine rege Teil­nahme aus der Holzwickeder Bür­ger­schaft, denn es geht an diesem Abend um ihre Mei­nung, die im Mit­tel­punkt steht. Die ein­ge­la­denen Gäste werden somit keine Podi­ums­dis­kus­sion bestreiten, son­dern nur Impuls­geber sein und auch bei Fragen zur Ver­fü­gung stehen.

Immerhin konnten für diesen Abend der Vize­prä­si­dent des Düs­sel­dorfer Land­tags, Oliver Keymis, und der Geschäfts­führer der Holzwickeder Mon­tan­hy­draulik GmbH, Josef Mer­tens, gewonnen werden. Durch den Abend wird Kay Ban­der­mann, freier Jour­na­list und Autor (WDR), mode­rie­rend führen und die Fragen mit den anwe­senden Gästen dis­ku­tieren: Was haben wir erreicht? Was können wir besser machen? Wie soll es wei­ter­gehen mit der Euro­päi­schen Union? Zudem wird auch noch ein Ver­treter der jungen Genera­tion unter den Gesprächs­gä­sten erwartet.

Alle inter­es­sierten Bürger, denen die Zukunft Europas am Herzen liegt, sind herz­lich ein­ge­laden. Der Ein­tritt an diesem Abend ist frei. Für Getränke ist gesorgt. Aller­dings bitten die Ver­an­stalter aus orga­ni­sa­to­ri­schen Gründen um eine kurze Anmel­dung unter Tel. 02301 91 28 30 oder per Mail an info@hallo-salut.de.

  • Termin: Mitt­woch, 26. Sep­tember, 19.30 Uhr (Ein­lass: 19 Uhr), Spie­gel­saal Haus Opher­dicke, Dorfstr. 29 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.