FDP will Parkraum im Norden verknappen

Die FDP kann sich auch eine Lösung mit Parkschein-Automaten wie auf der P+R-Anlage zur Abnwehr der Flughafenparker in den Wohnquartieren im Norden vorstellen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die FDP kann sich auch eine Lösung mit Parkschein-Automaten wie auf der P+R-Anlage für die Wohnquartiere im Norden vorstellen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die FDP will den Parkraum im Norden weiter verknappen und hat eine entsprechende Beratung und Beschlussfassung im nächsten Verkehrsausschuss beantragt.

Die Liberalen begründen ihren Antrag damit, dass sich die Anlieger mehrerer Straßen im Norden, wie der Kant-, Lessing-, Bismarck- und Danziger Straße, sich mehr und mehr unzufrieden über die Auslastung der Parkraumflächen durch Fluggäste des Dortmunder Flughafens zeigen, die ihrerseits aus Kostengründen die Flughafenparkplätze meiden wollen. „Das führt zu Spannungssituationen, die einer Problemlösung bedürfen“, meint der FDP-Fraktionschef Jochen Hake.

Die aktuelle Situation lässt nach Ansicht der FPD durchaus Maßnahmen der Parkraumbewirtschaftung zu: Parkscheinautomaten wie and er P+R-Anlage, Anliegerausweise, Parkscheinregelung usw. Welche dieser Optionen geeignet ist, soll die Beratung im Verkehrsausschuss ergeben. „Letztlich sollten Lösungen zeitnah gesucht werden, die praktikabel sind und den Interessen unserer dort wohnhaften Bürger entgegenkommen“, so Jochen Hake weiter.

Print Friendly, PDF & Email
visage
Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.