Erfolgreiches Probenwochenende der Sänger des MGV Eintracht Hengsen

Vorbereitung auf das vorweihnachtliche Konzert: Die Sänger des MGV Eintracht Hengsen mit der Solistin beim Chorwochenende in Sundern. (Foto: privat)

Vorbereitung auf das vorweihnachtliche Konzert: Die Sänger des MGV Eintracht Hengsen mit der Solistin Lucy Papperitz beim Chorwochenende in Sundern. (Foto: privat)

Auch in diesem Jahr haben die Eintracht-Sänger wieder mit ihrem Chorleiter Michael Oel ein zweitägiges Chorwochenende im Sauerland verbracht.

Ziel war am vergangenen Wochenende erneut der Landgasthof Kleiner in Sundern, wo wieder alles perfekt vorbereitet war. Ein großer Probensaal mit Klavier, Stühlen und Mineralwasser standen bereit. Man kennt sich, denn hier bereiteten sich die Tenöre und Bässe aus Hengsen schon seit über  zehn Jahren regelmäßig auf ihr vorweihnachtliche Konzert vor.

In diesem Jahr legte der Chor den Schwerpunkt seiner Probenarbeit auf die dreiteilige Adventskantate „Stern der Verheißung“ von Professor Michael Schmoll.

Wie in einem „Trainingslager“ wird an dem gemeinsamen Chorwochenende noch einmal die Spannung durch den Chorleiter aufgebaut. Mit Hochdruck werden noch einmal intensiv alle Stimmlagen, erst einzeln und dann im Zusammenklang, geprobt. In Ruhe wird an einzelnen Phrasen gefeilt und die Dynamik präzisiert, ungestört und ohne Zeitdruck. Am Nachmittag stieß die Solistin Lucy Papperitz aus Hagen zu den Barden aus Hengsen, um gemeinsam mit ihnen zu proben.

Chor freut sich auf vorweihnachtliches Konzert

Mit guter Laune nach der Probe stand dann die Geselligkeit am Samstagabend an erster Stelle und die Sänger genossen das Beisammensein bis in den späten Abend.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen von Stimmbildung und der Wiederholung der neu einstudierten Lieder. Nach einem gemeinsamen Mittagessen waren sich alle einig wieder ein besonderes Chorwochenende erlebt zu haben.

Die Chorsänger aus Hengsen freuen sich auf ihr traditionelles vorweihnachtliche Konzert in der evangelischen Kirche von Opherdicke, in dem sie Adventsmusik mit vielen traditionellen Advents und Marienliedern bieten werden.

In diesem Jahr wird die Adventskantate, eine Auftragsbearbeitung für den MGV Hengsen, „Stern der Verheißung“ von Prof. Schmoll, für Männerchor, Flöte, Violoncello, Klavier und Sopransoli aufgeführt.

  • Termin: Sonntag, 11. Dezember (3. Advent), 17 Uhr, evangelische Kirche Opherdicke

Ein paar Worte der Sänger zur Adventkantate

„Unser Chorleiter kam auf die Idee dem Publikum zum diesjährigen Konzert die Adventkante mit begleitenden Ensemble zu präsentieren und er setzte sich mit Herrn Prof. Schmoll in Verbindung. Gesagt getan und es wurde eine extra Fassung für den MGV Hengsen arrangiert, die am 3. Advent als Uraufführung dargeboten wird. Vielen Dank an Michael Schmoll für diese Fassung seiner Kantate ,Stern der Verheißung'“.

Das Mitsingen ist bei dieser Musikaufführung ausdrücklich erwünscht. Die Eintracht-Sänger wünschen sich, dass das Publikum bei den jeweiligen Finalstücken mit einstimmt, so dass es zu einem unvergesslichen Klangerlebnis mit einer einzigartigen Atmosphäre in den Kirchenräumen der evangelischen Kirche in Opherdicke kommen wird. Denn so etwas gibt es eher selten. Es handelt sich um hierbei um „echte“ Adventsmusik mit vielen traditionellen Advents und Marienliedern.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.