Currently browsing category

Politik

Streit um höhere Aufwandsentschädigung für Ausschussvorsitzende schwelt weiter

Im Haupt- und Finanzausschuss wurde am Donnerstagabend wieder einmal über wurde die Aufwandsentschädigung diskutiert. Anlass war der erneute Antrag des Bürgerblocks, auf die mit dem Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung vom 15. November 2016 eingeführte höhere Aufwandsentschädigung für kommunale Ausschussvorsitzende zu verzichten. Peter GräberDipl.-Journalist

Kommunalministerin Ina Scharrenbach folgte einer Einladung von Landrat Makiolla zum Austausch in der Bürgermeisterrunde. Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna

NRW-Ministerin Ina Scharrenbach in Bürgermeisterrunde zu Gast

Sie ist eine von hier. Sie kennt die Region und die Menschen, die die Geschicke im Kreis Unna und in den Städten und Gemeinden lenken. Nicht nur das: Ina Scharrenbach ist als NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung auch landesweit die wichtigste Ansprechpartnerin für kommunale Belange. So wundert es …

Der neu gewählte Vorstand der Jungen Union Holzwickede, v.l.:  Marcal Zilian (Beisitzer und Mitgliederbeauftragter) , Nele Buckemüller (Beisitzerin), Pascal Schoppol (Vorsitzender), Isabel Drescher (stellv. Votrsitzende), René Winkler (stellv. Vorsitzender). (Foto: privat)

Auch Junge Union gegen zusätzliche Entschädigung für Ausschussvorsitzende

Für seine Forderung, die Vorsitzenden der Fachausschüsse im Gemeinderat sollte auf die zusätzliche Aufwandentschädigung verzichten, bekommt der Bürgerblock jetzt Unterstützung von unerwarteter Seite:  In der neu aufgeflammten Diskussion um zusätzliche Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende in der Holzwickeder Politik meldet sich nun die Junge Union zu Wort und fordert die Abschaffung der …