Politik muss weitergehen: Bürgerblock kommuniziert per Videokonferenz

Auch die Parteien in Holzwickede versuchen in diesen Tagen der Isolation und Kontaktverbote die politische Arbeit so gut wie möglich aufrecht zu erhalten. Besondere Zeiten regen zu besonderen Maßnahmen an, hat sich der Unabhängige Bürgerblock (BBL) gedacht. Obwohl das öffentliche Leben gelähmt ist und Holzwickede, auch politisch, in eine Art „Dornröschenschlaf“ versunken ist, geht für den Bürgerblock die Arbeit weiter, auch wenn derzeit keine Sitzungen stattfinden.

Weiterlesen

Der Kreistag wird sich verkleinern nach der Kommunalwahl im Herbst. (Foto: Linda Peloso - Kreis Unna)

Kreistag wird kleiner nach der Kommunalwahl 2020

Der neue Kreistag wird sich verkleinern. Das hängt damit zusammen, dass sich die Zahl der Kreistagsmandate nach der Einwohnerzahl des Kreises Unna richtet. Und hier wird im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 neu gerechnet. Während für die damaligen Wahlen die Bevölkerungszahlen auf Basis der Volkszählung von 1987 galten, werden sie jetzt nach der Fortschreibung des Zensus 2011 berechnet. Und damit ist der Kreis Unna unter die 400.000-Einwohner-Marke gerutscht.

Weiterlesen

Die Grünen: „Folgen der Corona-Krise auch auf kommunaler Ebene angehen“

Die Corona-Krise und ihre Folgen treibt die Holzwickeder Grünen um: „Die Corona-Krise fordert allen Menschen eine Menge ab: Den Beschäftigten im Gesundheitswesen, aber auch allen, die Kinder betreuen und unterrichten, die Home-Office machen mit allen Vor- und Nachteilen, die um ihre Jobs fürchten, Kurzarbeitergeld bekommen und Existenz- und Zukunftsängste haben“, meint Susanne Werbinsky. „Man kann und muss auch gerade jetzt auf kommunaler Ebene aktiv werden und Maßnahmen einleiten“, fordert die Bürgermeisterkandidatin der Grünen. Ihre Fraktion hat daher jetzt einen umfassenden Katalog mit Forderungen und Anfragen an die Gemeindeverwaltung gestellt.

Weiterlesen

FDP Logo

FDP verzichtet auf eigenen Kandidaten fürs Bürgermeisteramt

Auch in diesen stillen Tagen der Corona-krise geht die politischer Arbeit, wenn auch eingeschränkt, weiter. Der Ortsverband Holzwickede der FDP hat sich nun entschieden, ohne eigenen Kandidaten für das Bürgermeisteramt in den Kommunalwahlkampf dieses Jahr zu gehen. „Wir setzen unseren aktuellen Schwerpunkt in die kommende Ratsarbeit“, kündigt Lars Berger, Vorsitzender des Ortsverbandes der Liberalen an.

Weiterlesen

Marco Morten Pufke (re.) mit dem neuen JU-Vorsitzenden Marcal Zilian. (Foto: JU)

Kreisvorstand der CDU: Marco Pufke soll Landratskandidat werden

Der Kreisvorstand der Christdemokraten hat sich in seiner Sitzung am Dienstagabend einstimmig für Marco Morten Pufke als Bewerber für das Amt des Landrats ausgesprochen. Der 46-jährige Personalberater aus Bergkamen ist Parteivorsitzender und stellvertretender Fraktionsvorsitzender in Bergkamen. Den Kreisverband leitet er seit 2013. Seit inzwischen zehn Jahren ist Pufke für die CDU-Kreistagsfraktion tätig. Daher kennt er den Kreis Unna, seine Stärken und Schwächen und auch die Knackpunkte vor Ort und in der Kreispolitik aus dem Effeff.

Weiterlesen

Die Mitglieder des Kreisverbandes der JU wählten den Holzwickeder Marcal Zilian (vorne 2.v. re.) zum neuen Vorsitzenden und die Holzwickederin Nele Buckemüller (re. daneben) zur Schriftführerin im Vorstand. (Foto: privat)

Marcal Zilian neuer Vorsitzender der JU Kreis Unna

Der Holzwickeder Marcal Zilian ist zum neuen Vorsitzenden des Kreisverbandes Unna der Jungen Union (JU) gewählt worden. Turnusmäßig versammelten sich die Mitglieder des Kreisverbandes der JU am Sonntagmorgen (8.3.) in Bergkamen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Neuwahl des Kreisvorstandes für die kommenden zwei Jahre. Die rund 60 angereisten Mitglieder verabschiedeten Tobias Hindemitt (27 J.), welcher in den vergangenen zwei Jahren an der Spitze der größten politischen Jugendorganisation im Kreis Unna gestanden hatte.

Weiterlesen

Neues Ratsmitglied: Edda Schneider (FDP). (Foto: FDP Holzwickede)

Edda Schneider vertritt Holzwickeder Liberale im Kreisvorstand

Die Holzwickederin Edda Schneider vertritt seit vergangenem Freitag (7.3.) den Ortsverband der Liberalen Kommunalpolitiker auf Kreisebene. Edda Schneider ist zu einer von drei Stellvertretern der liberalen Kreisvorsitzenden Susanne Schneider (MdL) gewählt worden. Somit ist der Ortsverband der FDP Holzwickede seit langem wieder mit einem festen Mitglied im Kreisvorstand vertreten.

Weiterlesen

Nach der Wahl in der Mitgliederversammlung stellten sich die Ratskandidatinnen und -kandidaten der SPD für die Kommunalwahl im Herbst zum Gruppenbild mit Dame. Nicht im Bild: Elvira Schwetlick, die in Opherdicke kandidieren wird. (Foto: privat)

SPD hat alle Personalvorschläge für Kommunalwahl im Herbst geklärt

Die Holzwickeder Sozialdemokraten haben als erste der im Gemeinderat vertretenen Parteien ihre Personalvorschläge für die Kommunalwahl am 13. September festgelegt. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung, die am Donnerstagabend (5.3.) in den Opherdicker Schlossstuben stattfand, hatte sich die Partei mit ihren Personalvorschlägen nicht leicht getan: Immerhin mussten acht teils langjährige Fraktionsmitglieder ersetzt werden, die aus beruflichen oder Altersgründen nicht wieder für den Rat kandieren wollten, darunter etwa die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Mölle, Dieter Linke, die beiden Ortsvorsteher der SPD, Petra Kittl und Friedrich-Wilhelm Schmidt, aber auch jüngere Fraktionsmitglieder wie Till Knoche. Dennoch konnten wieder alle Wahlkreise adäquat besetzt werden. Allerdings sind die Frauen deutlich unterrepräsentiert.

Weiterlesen

Von links: Gerd Meyer, (Vorsitzender CDU Unna), Marco Morten Pufke (Vorsitzender CDU Kreis Unna), Alexandra Khariakova (Vorsitzende „haKochaw“, dahinter Friedhelm Schroeter (stellv . Vorsitzender CDU Kreis Unna), Wolfgang Barrenbrügge (CDU-Kreisschatzmeister), Annika Brauksiepe (stellv. Vorsitzende CDU Kreis Unna) und Ruth Schneider (CDU-Ratsmitglied Fröndenberg). (Foto: CDU Kreis Unna)

CDU-Kreisvorstand besucht Jüdische Gemeinde Unna

Mit der Einweihung der Synagoge in Massen im vergangenen Sommer setzte die jüdische Gemeinde „haKochaw“ ein deutliches Zeichen. Der Turm mit dem Davidstern signalisiert: Hier gibt es jüdisches Leben! Eine Abordnung des CDU-Kreisvorstandes besuchte kürzlich die aus dem ehemaligen evangelischen Gemeindehaus in der Buderussiedlung entstandene Synagoge. Alexandra Khariakova, Vorsitzende von „haKochaw“, erläuterte der der interessierten Gruppe den Prozess von der Idee zur Gemeindegründung bis hin zur Errichtung eigener, moderner Räumlichkeiten.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv