Ausstellung der Normandie findet großen Anklang

Über­aus gro­ßen und guten Zuspruch erfährt die Gemäl­de­aus­stel­lung der Nor­man­die, die seit einer guten Woche im Bau­haus des Hau­ses Opher­dicke geöff­net ist.

Auf Ein­la­dung des Freun­des­kreis Holzwicke­de-Lou­viers und mit Unter­stüt­zung des Krei­ses Unna und der Gemein­de­ver­wal­tung sind drei Künst­ler aus und um Lou­viers mit ihren Expo­na­ten der­zeit zu Gast in Holzwicke­de. Danie­le Gou­by, Diem-Thuy le Mai und Pierre Demar­ly stel­len ihre gegen­ständ­li­chen und abstrak­ten Wer­ke aus, die sich schwer­punkt­mä­ßig mit Moti­ven der Nor­man­die, ihrer Land­schaft und der Küste beschäf­ti­gen.

Der Freun­des­kreis hat am Sonn­tag bereits eine sehr posi­ti­ve Halb­zeit­bi­lanz gezo­gen. Noch bis Sams­tag die­ser Woche (9.9.) ist die kosten­frei zugäng­li­che Aus­stel­lung im Bau­haus zugäng­lich: Geöff­net von 13 Uhr bis 17.30 Uhr, Aus­nah­men am Frei­tag: wegen des Fest­akts im Forum nur bis um 16 Uhr geöff­net und am Sams­tag wie­der­um bereits ab 12 Uhr.

Im Bau­haus kann man momen­tan auch das neue deutsch-fran­zö­si­sche Koch­buch des Freun­des­krei­ses „Lou­viers à la car­te“ kau­fen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.