Andreas Weidlich neuer Schützenkönig mit dem 446. Schuss

Der neue Schützenkönig Andreas Weidlich (4.v.r.) und seine Königin Tanja (5.v.r.) mit ihren Adjutanten der Kompanie Wildschütz. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Der neue Schützenkönig Andreas Weidlich (4.v.r.) und seine Frau und Königin Tanja (5.v.r.) mit ihren Adjutanten und Kameraden der Kompanie Wildschütz. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Das Holzwickeder Schützenvolk hat einen neuen Regenten: Mit dem 446. Schuss erlegte Andreas Weidlich den Königsvogel und machte sich damit zum neuen König der Holzwickeder Bürgerschützen. Andreas Weidlich, Hauptmann der Wildschützen, machte seine Kompanie Wildschütz damit zur Königskompanie. Zu seiner Königin wählte Andreas Weidlich seine Frau Tanja, die ihren Mann nach dem entscheiden Schuss glücklich in die Arme nahm.

Die Chancen, dass diesmal die kleinste Kompanie der Bürgerschützen den neuen König stellen würde, standen von Beginn an recht gut: Schließlich gehörte neben Hauptmann Andreas Weidlich auch Michael Fischer, der Spieß der Wildschützen, zu den Aspiranten, die um die Königswürde kämpften. Als dritter Aspirant trat der Spieß der Kompanie Hubertus, Stephan Stoltefuß, unter die Vogelstange.

Nachdem das Schießen mit dem Kleinkaliber den Vogel schon schwer angeschlagen hatte, stoppte Schießwart Andreas Gawlowski den Verkauf der Kleinkaliber-Schüsse und gab die „dicken Dinger“ als Muinition an die drei Königsaspiranten aus. Es folgte ein spannendes, aber selten kurzes Schießen.  Was daran gelegen haben mag, dass erstmals ein verschlankter Königsvogel von Heinz Gössmann gebaut und in den Kugelfang gehängt wurde. Beinahe bei jedem Schuss ließ der Vogel Federn, pardon: jede Menge Holz – bis schließlich Andreas Weidlich den entscheiden Schuss abgab.

Wie vor dem Fest angekündigt, mussten die Holzwickeder Grünröcke erstmals mit Schutzbrille und Ohrenschützern unter die Vogelstange treten, was der Spannung und dem Spaß allerdings keinen Abbruch tat.

Ehrenschuss durch neuen 1. Beigeordneten Bernd Kasischke

Die Insignien wurden zuvor von folgenden Schützern erlegt:

Jan Weidlich (Kompanie Wildschütz) – Zepter (49. Schuss)

Silvia Segref (Kompanie Altes Dorf) – Reichsapfel (53. Schuss)

Detlef Lügger (Kompanie Chaussee-Kolonie) – Krone (77. Schuss)

Julian Raubaum (Kompanie Hohenleuchte) – rechter Flügel (198. Schuss)

Detlef Lügger (Kompanie Chaussee-Kolonie) – linker Flügel (299. Schuss)

Der neue 1. Beigeordnete der Gemeinde, Bernd Kasischke, hatte an seinem ersten Arbeitstag in der Gemeinde heute gleich gemeinsam mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel einen Ehrenschuss zum Auftakt des Vogelschießens abgegeben.

Mit der Königsproklamation heute Abend ab 20 Uhr im Festzelt und Tanz zur Live-Musik der Band „Fresh and Fun“ klingt das Schützenfest aus. Alles in allem war das 152. Holzwickeder Schützenfest „ein sehr diszipliniertes und ruhiges Fest“, so das Fazit des BSV-Vorsitzenden Karl-Heinz Pakusch. Abgesehen von einer Rangelei nach der Partynacht am vergangenen Freitag, nach der das DRK einen alkoholisierten Besucher versorgen musste, hatte es keinerlei Zwischenfälle an den vier Veranstaltungstagen gegeben.

Fotostrecke

visage
Dipl.-Journalist
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.