• Carolinebrücke schon sanierungsbedürftig: Kosten in sechsstelligem Bereich drohen

    Da kommt noch etwas auf die Gemeinde zu: Dass die Caro­li­ne­brücke, im Volks­mund auch spöt­tisch „Rother-Steig“ genannt, mir rd. 3,5 Mio. Euro Bau­ko­sten mehr als dreimal so teuer wie ange­kün­digt wurde, ärgert noch immer viele Holzwickeder Bürger. Jetzt droht neuer Ärger. Keine zehn Jahre nach dem Bau der Brücke ist sie bereits sanie­rungs­be­dürftig, wahr­schein­lich wegen Bau­män­geln.

    Der gesamte Verlkauf der Carolinebrücke, die Fahrstühle und Treppen werden zeitnah videoüberwacht, kündigte die Verwaltung heute im Planungs- und Bauausschuss an. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
  • Karl-Heinz Pakusch mit 527. Schuss neuer Kaiser der Bürgerschützen

    Das Schüt­zen­volk in Holzwickeder hat einen neuen Kaiser: Mit dem 527. Schuss holte Karl-Heinz Pakusch aus der Kom­panie Altes Dorf heute (8. Juli) den letzten Rest des Vogels von der Stange und schwang sich damit zum neuen Schüt­zen­kaiser des Bür­ger­schüt­zen­ver­eins auf. Zur Kai­serin wählte Karl-Heinz-Pakusch seine Frau Katrin, die als erste Gra­tu­lantin nach seinem erfolg­rei­chen Schuss jubelnd in seine Arme stürmte.

  • Musicalverein „Vorhang auf“ fiebert Premiere von „Natürlich blond“ entgegen

    Eine erstaun­liche Ent­wick­lung hat der noch junge Musi­cal­verein „Vor­hang auf“ Holzwickede genommen: Im ver­gan­genen Jahr erst von Kim Friehs gegründet gehören dem Verein inzwi­schen an die 70 äußerst aktive Mit­glieder an. Die Mehr­heit kommt aus Holzwickede, aber auch aus Unna, Dort­mund und Kamen, wo es vor einigen Jahren schon einmal einen Musi­cal­verein gab, sind einige dabei.

    Die Vorbereitungen für das Musical sind harte Arbeit: Auch während der kommenden Ferien treffen sich die Mitglieder jeden Dienstagabend zur Probe in der Kinderglück-Halle. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
  • Größtes Schulranzenprojekt bundesweit: Verein Kinderglück e.V. verteilt 1.800 Ranzen

    Viele Men­schen wissen nicht, dass es eine große Zahl von Erst­kläss­lern gibt, die am ersten Schultag mit einer Pla­stik­tüte ihren ersten Schritt in Rich­tung Bil­dung gehen“, sagt Inga Kröger von Kin­der­glück e.V. „Chan­cen­gleich­heit bei der Bil­dung beginnt sehr früh. Kin­der­armut erschwert diese Gleich­heit, denn es man­gelt am Not­wen­dig­sten.“ Im jähr­lich größten Schul­ran­zen­pro­jekt Deutsch­lands ver­teilte das ehren­amt­liche Hel­fer­team des Ver­eins heute (18. Juni) in der Kin­der­glück-Halle rund 1.800 hoch­wer­tige Schul­ranzen-Sets (inklu­sive Etui, Sport­beutel, Schlamper usw.) an Kita-Mit­ar­beiter, Sozi­al­ar­beiter, Grund­schul­lehrer und andere Koope­ra­ti­ons­partner.

    Bernd Krispin im Gespräch mit einer ehrenamtlichen Helferin: "Am liebsten möchte ich alle umarmen, die uns bei der Realisierung geholfen haben." (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
  • Sportflugzeug bei Landeanflug in Hengsen-Opherdicke abgestürzt: Zwei Leichtverletzte

    Flug­zeug­ab­sturz auf dem Segel­flug­ge­lände in Hengsen-Opher­dicke: Der Flug­un­fall ereig­nete sich heute (25. Mai) gegen 15.24 Uhr auf dem Segel­flug­platz des Luft­sport­ver­eins Unna-Schwerte (LSV) in Hengsen-Opher­dicke. Nach Angaben von Augen­zeugen hatte der Pilot eines Ultra­leicht­flug­zug­zeuges vom Typ P92 offen­sicht­lich mit starkem Sei­ten­wind zu kämpfen. Er setzte kurz auf und ver­suchte dann das Flug­zeug wieder durch­zu­starten und auf Höhe zu bringen.

    Nachdem sie gut zwei Stunden in dem Flugzeug hängend ausharrten, konnte das Ehepaar schließlich nur leicht verletzt geborgen werden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
  • Wunder geschehen immer wieder: Offizieller Spatenstich für neue Kita im Emscherpark

    Es ist voll­bracht: Tat­kräftig unter­stützt von den Kin­dern aus der Not-Kita an der Rausinger Halle haben heute (14. Mai) die Ver­treter der UKBS, der AWO und der Gemeinde Holzwickede den ersten Spa­ten­stich für eine neue, vier­zü­gige Kin­der­ta­ges­stätte im Emscher­park voll­zogen. „Viele von Ihnen werden heute auf­atmen“, ver­mu­tete der Holzwickeder Vor­sit­zende des UKBS-Auf­sichts­rates, Theo Rieke, in seiner Begrü­ßungs­rede – eine Anspie­lung auf die lange und pro­ble­ma­ti­sche Stand­ort­suche.

    Mit tatkräftiger Unterstützung kleiner Bauarbeiter aus der Not-Kita an der Rausinger Halle vollzogen die Vertreter der UKBS, der AWO und der Gemeinde den ersten Spatenstich für die neue vierzügige Kindertagesstätte im Park. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
  • SPD-Vorstand setzt auf Peter Wehlack als Kandidat für das Bürgermeisteramt

    Die SPD-Füh­rung hat sich aus der Deckung gewagt und heute (11. April) als erste der Holzwickeder Par­teien ihren Kan­di­daten für die Bür­ger­mei­ster­wahl im Herbst näch­sten Jahres den Mit­glie­dern prä­sen­tiert: Es ist der 52 Jahre alte Peter Wehlack, haupt­be­ruf­lich Leiter der Fri­dtjof Nansen Real­schule in Kamen. Den mei­sten Holzwicke­dern dürfte Peter Wehlack auch als lang­jäh­riger Vor­sit­zender der Turn­ge­meinde Holzwickede bekannt sein. Wehlack wohnt mit seiner Frau Chri­stine und drei gemein­samen Kin­dern (drei, zehn und 13 Jahre alt) in Holzwickede.

  • Rettet den Breitblättrigen Stendelwurz – vor dem populistischen Blödsinn

    Es ist wirk­lich nicht zu fassen, wel­cher Blöd­sinn schon bei der Stand­ort­suche für die neue Kin­der­ta­ges­stätte ver­zapft worden ist. Jüng­stes Bei­spiel: die Kam­pagne der Initia­tive Pro Park. Nachdem die selbst­er­nannten Park­wächter inzwi­schen gemerkt haben dürften, dass ihr unsäg­li­ches Bür­ger­be­gehren gegen den Rats­be­schluss nächste Woche, der das Bau­recht schaffen soll, ins Leere läuft, sprießt plötz­lich der Breit­blätt­rige Sten­del­wurz in den intel­lek­tu­ellen Wüsten­ge­bieten Holzwickedes.

  • Asylmissbrauch in Holzwickede: Scheinvater garantiert schnelle Anerkennung

    Auf dem Höhe­punkt der Flücht­lings­krise war nicht nur das Bun­desamt für Migra­tion und Flücht­linge (BAMF) kaum in der Lage, den Status der Flücht­linge und Asyl­be­werber mit der gebo­tenen Gründ­lich­keit zu über­prüfen. Auch in den Kom­munen, auf die die Neu­an­kömm­linge ver­teilt wurden, waren die Ver­ant­wort­li­chen über­for­dert. Jetzt, zwei Jahre später, hat …

Oliver Kaczmarek unterstützt interkulturellen Austausch in seinem Wahlkreis: MdB Oliver Kaczmarek. (Foto: SPD)

Endspurt bei Gastfamiliensuche für US-amerikanische Jugendliche

Die Vor­freude steigt: 50 Schü­le­rinnen und Schüler aus den USA kommen im August mit der gemein­nüt­zigen Orga­ni­sa­tion Expe­ri­ment e.V. nach Deutsch­land, um hier an einem Schü­ler­aus­tausch teil­zu­nehmen. Sie sind Sti­pen­diaten des Par­la­men­ta­ri­schen Paten­schafts-Pro­gramms (PPP), einem gemein­samen Aus­tausch­pro­gramm des Deut­schen Bun­des­tages und des US-Kon­gresses.

Kreis verschickt Fragebögen: Wie hoch sind angemessene Mieten?

Wer kein oder nur sehr wenig Geld ver­dient, wird von Staat unter­stützt. Gezahlt werden zum Bei­spiel auch die Miete und die Neben­ko­sten für die Woh­nung. Doch wer Sozi­al­lei­stungen bezieht, muss in einer Woh­nung wohnen, die ange­messen groß und gün­stig ist. Da die Mieten aber immer teurer werden, müssen die orts­üb­li­chen Mieten regel­mäßig abge­fragt werden. Daher ver­schickt der Kreis Unna in diesem Sommer wieder Fra­ge­bögen an Ver­mieter.

Containerlösung für Kiosk im Freibad Schöne Flöte verzögert sich weiter

Die Con­tai­nerlö­sung für den neuen Kiosk im Freibad Schöne Flöte ver­zö­gert sich weiter. Nachdem die Auf­stel­lung des neuen Con­tai­ners bereits zum Sai­son­start nicht mög­lich war, hatte Betriebs­leiter Stefan Peters­mann gehofft, den Kiosk im Juni auf­stellen zu können. Doch inzwi­schen haben wir bereits Mitte Juli und der Her­steller hat immer noch Lie­fer­pro­bleme.

Die Schlüter und Schlepperfreunde organisierten heute (20.7.) erstmals einen Ferienspaß für die Kinder. Zum Einsatz kamen dabei der Spieltrecker Treddy und auch einige große Traktoren von Vereinsmitgliedern. (Foto: privat)

Ferienspaß bei den Schlüter und Schlepperfreunde

Der Samstag (20. Juli) stand heute bei den Schlüter und Schlep­per­freunden aus Holzwickede kom­plett unter dem Motto Feri­en­spaß für Kinder. Erst­mals hat sich der Verein mit einem Ver­an­stal­tungs­an­gebot am Holzwickeder Feri­en­spaß betei­ligt.

Blick von der Brücke Friedrich-Ebert-Straße auf die Baustelle der Wasserversorgung in Höhe der Esso-Tankstelle: Die eingeschränkte Verkehrsführung wird ab heute aufgehoben. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gemeindeeigene Wasserversorgung hebt Baustelle auf der B1/​A40 auf

Wohl nur die wenig­sten Ver­kehrs­teil­nehmer dürften gewusst haben, dass die Bagger, die seit einigen Wochen schon rechts und links der Auto­bahn (AS40) in Höhe der Esso-Tank­stelle im Auf­trag der gemein­de­ei­genen Was­ser­ver­sor­gung gebud­delt haben. Doch damit ist nun Schluss: Die ein­ge­schränkte Ver­kehrs­füh­rung in der Bau­stelle in Fahrt­rich­tung Unna wird ab heute Abend (20. Juli) wieder auf­ge­hoben, wie der Eigen­be­trieb der Gemeinde mit­teilt.

Trotz dieser Beschilderung ist die Landskroner Straße noch durchgehend befahrbar. Verkehrsteilnehmer ignorieren die Beschilderung auch prompt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Noch immer lässt Schilda auf Landskroner Straße grüßen: Baubeginn nächste Woche

Noch immer sorgt eine nicht vor­han­dene bzw. fal­sche Beschil­de­rung auf der Lands­kroner Straße und in umlie­genden Berei­chen für Ärger bei den Anwoh­nern. So sind Umlei­tungen für die Ver­kehrs­teil­nehmer immer noch nicht voll­ständig aus­ge­schil­dert. Auch sind noch Durch­fahrt­ver­bote oder Sack­gassen aus­ge­schil­dert, die nicht zutreffen und Ver­kehrs­teil­nehmer irri­tieren oder von diesen ein­fach igno­riert werden.