• Querelen um Fachbereichsleitung beendet: Rat beschließt interne Ausschreibung

    Politik und Personalrat haben sich gegen die Verwaltungsspitze durchgesetzt: Die Stellenausschreibung für die neue Fachbereichsleiterstelle FBIIa (Ordnung, Bürgerservice und Soziales) wird zunächst intern erfolgen. Das hat der Gemeinderat im nichtöffentlichen Teil der jüngsten Ratssitzung (11.10.) beschlossen, wie Fachbereichsleiterin Linda Stieler auf Anfrage bestätigte.

    Die Leitung des Fachbereichs für Bürgerservice, Ordnung und Soziales soll neu besetzt werden. Um die Ausschreibung streiten Personalrat, Politik und Verwaltungsspitze. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
  • Rat beschließt alternativen Kita-Standort im Emscherpark mit großer Mehrheit

    Auch wenn man es nach fast drei Jahren Suche nach einem Standort für eine Kindertagesstätte in der Gemeindemitte kaum glauben mag: Die „Kuh“ scheint vom Eis. Der Gemeinderat entschied in seiner Sitzung heute (11. Oktober) mit der Mehrheit von 22 gegen 3 Nein-Stimmen, die neue Kita auf dem im Bebauungsplan vorgesehenen Baufeld im Emscherpark zu errichten. Auf dem von der SPD vorgeschlagenen alternativen Standort der SPD sollen dafür lediglich zwei Birken gefällt werden müssen.

    Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung heute mit großer Mehrheit den Kita-Standort auf einem alternativen Standort im Emscherpark beschlossen. Lediglich zwei Birken für den Neubau gefällt werden. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
  • Ackertage der Schlepperfreunde erweisen sich als Publikumsmagnet

    Mit dieser großen Resonanz hatten die Schlüter und Schlepperfreunde wohl selbst gerechnet: Am Samstag (15.9.) und heutigen Sonntag hatte der Verein zu seinen ersten Ackertagen auf ein großes Gelände Am Stuckenberg eingeladen. Vor allem am heutigen Sonntag war die Veranstaltung ausgesprochen gut besucht.

  • Asylmissbrauch in Holzwickede: Scheinvater garantiert schnelle Anerkennung

    Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise war nicht nur das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kaum in der Lage, den Status der Flüchtlinge und Asylbewerber mit der gebotenen Gründlichkeit zu überprüfen. Auch in den Kommunen, auf die die Neuankömmlinge verteilt wurden, waren die Verantwortlichen überfordert. Jetzt, zwei Jahre später, hat …

  • Neues Rat- und Bürgerhaus wird zur finanziellen Wundertüte

    Wenn sich die Mitglieder des Planungs- und Bauausschusses zu ihrer Sitzung am Dienstag (5. Juni) treffen, werden die Kosten für das größte Bauvorhaben der Gemeinde seit ihrem Bestehen, das neue Rat- und Bürgerhaus, das beherrschende Thema sein. Allerdings wird darüber nicht öffentlich und transparent diskutiert, sondern, wie es in Holzwickede …

  • Anlieger werden für neuen Gehweg an Rausinger Straße zur Kasse gebeten

    Der Antrag der SPD, an der Rausinger Straße einen Gehweg vom Neubaugebiet Caroline bis zur Gartenstraße anzulegen, ist schon eineinhalb Jahre alt, der ursprüngliche Antrag sogar noch viel älter. Das Geld dafür liegt im Haushalt bereit und auch auf eine Planung hat man sich schon weitgehend verabredet. Im Planungs- und …

  • Fünf Stolpersteine wider das Vergessen in Holzwickede verlegt

    Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat heute (6. März) fünf Stolpersteine in der Gemeinde Holzwickede verlegt. Jeder einzelne dieser Stolpersteine soll einem geschundenen und vergessenen NS-Opfer aus dieser Gemeinde seine Identität und damit seine Würde wiedergeben.

    Stolpersetin
Die Leitung des Fachbereichs für Bürgerservice, Ordnung und Soziales soll neu besetzt werden. Um die Ausschreibung streiten Personalrat, Politik und Verwaltungsspitze. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Querelen um Fachbereichsleitung beendet: Rat beschließt interne Ausschreibung

Politik und Personalrat haben sich gegen die Verwaltungsspitze durchgesetzt: Die Stellenausschreibung für die neue Fachbereichsleiterstelle FBIIa (Ordnung, Bürgerservice und Soziales) wird zunächst intern erfolgen. Das hat der Gemeinderat im nichtöffentlichen Teil der jüngsten Ratssitzung (11.10.) beschlossen, wie Fachbereichsleiterin Linda Stieler auf Anfrage bestätigte.

1,99 Gramm Marihuana bringen 20-Jährigen auf Anklagebank

Vermutlich hat Amtsrichter Christian Johann schon originellere Ausreden gehört als die, die der 20-jährige Angeklagte ihm heute auftischte: Am 14. Mai des Jahres war er in Dortmund in eine Polizeikontrolle geraten und mit 1,99 Gramm Marihuana erwischt worden. „Ich rauche nicht viel davon und nehme es hauptsächlich gegen Schmerzen“, so der junge Mann heute auf der Anklagebank.

Viel „Graus“ im Ballhaus – „Haste mal `nen Euro?“

Bereits zum dritten Mal übernehmen die „Untoten“ für einen Abend das Kommando im Ballhaus im Montanhydraulik-Stadion. Torsten „Toto“ Potyka, Vereinswirt des Holzwickeder Sport Clubs (HSC), organisiert am Mittwoch (31. Oktober) eine Halloween-Party, dieses Mal als „1-Euro-Party“.

Zwei Kriminalroman-Autoren aus Holzwickede mit ihren Werken: Maximilian Heilbrunner und sein Vater Thomas Matiszik. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Literarisch-lukullischer Abend im Vivo: Lesung mit Vater und Sohn

Zu einem ganz besonderen literarisch-lukullischen Abend lädt das Restaurant Vivo im November ein: Der Holzwickeder Thomas Matiszik ist ein erfolgreicher Krimi-Autor, der bereits in der Gemeindebibliothek einige Lesungen gehalten halt. Dass auch sein 14-jähriger Sohn Maximilian Heilbrunner, Neuntklässler am CSG, gerade seinen ersten Kriminalroman geschrieben hat, darüber hatte der Emscherblog im August berichtet. Im November werden Vater und Sohn ihre erste gemeinsame Lesung halten: im Restaurant Vivo an der Hauptstraße 47.

Freuen sich auf viele interessierte Unternehmensvertreter und werden die Workshops leiten: Matthias Müller (v.l.n.r.), Anke Jauer und Jan Dettweiler von der WFG Kreis Unna. (Foto: WFG - M. Augustin)

WFG-Workshop: Durch Rollenvorbilder Mitarbeiterinnen finden

Unter dem Motto „Weibliche Azubis, Fach- und Führungskräfte als Rollenvorbilder für Rekrutierung einsetzten“, lädt das bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) angesiedelte Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet (Competentia) Vertreterinnen und Vertreter kleiner und mittlerer Unternehmen sowie deren Azubis zu einem Workshop ein. Dieser findet am Mittwoch, 31. Oktober, auf Haus Opherdicke, statt.

unsplash.com by CCO

Gegen drohenden Ärztemangel im Kreis: Medizinstipendien ab 2019

Man weiß ja nie, sagte sich die Mehrheit im Kreistag und verabschiedete eine Richtlinie für die Gewährung von Stipendien für Studenten der Humanmedizin. Dahinter steckt die Idee, den Kreis vor einem Ärztemangel durch Bindung von medizinischem Nachwuchs an den Standort zu bewahren. Aktuell gibt es kein Problem.

Kreis erstellt Mietspiegel für sieben Kommunen: Was kostet Wohnen wo?

Was kostet Wohnraum wo? Antworten auf diese Frage interessieren längst nicht nur Mieter, sondern auch Kommunen, Wohnungsunternehmen und private Investoren. Transparenz über Stadtgrenzen hinaus heißt das Zauberwort, Zusammenarbeit über Stadtgrenzen hinweg das Ziel, gemeinsamer Mietspiegel der Weg. Für einen solchen gab der Kreistag nun grünes Licht.