Novum im DRK-Kreisverband Unna: In der Holzwickeder DK-Kita startet heute die erste von insgesamt neun Praxisintergrierten Auszubildenden (PIA) ihre Ausbildung. Das Foto entstand beim Fest zum 20jährigen Bestehen der Kita. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Praxiserfahrung ab dem ersten Tag: DRK startet neues Ausbildungskonzept in Kitas

„Willkommen im Team!“ heißt es heute (4. August) in der Holzwickeder Kita "Hokuspokus" und spätestens nach dem Ende der Ferien in allen anderen DRK-Kindertagesstätten des Kreisverbandes Unna für insgesamt neun „Praxisintegrierte Auszubildende“ – kurz „PIAs“. Die Nachwuchs-Erzieherinnen werden regelmäßig zweimal pro Woche vor Ort im Einsatz sein, ihre festen Gruppen, vertraute Kinder und eine Praxisanleiterin haben, mit deren Hilfe sie so von Beginn an nach Herzenslust Praxiserfahrungen sammeln können.

Weiterlesen

Ausbildungsstart bei der Gemeinde, v.l.: Ausbildungsleiterin Linda Stieler, Lisa Röckenhaus, Vicky Hellmold, Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch, die neuen Auszubildenden Janina Skupch und Lia Schulz sowie Jennifer Meier und Vivian Fernholz. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Janina Skupch und Lia Schulz starten Ausbildung bei der Gemeinde Holzwickede

Die Gemeinde Holzwickede konnte heute zwei neue Auszubildende begrüßen: Janina Skupch und Lia Schulz haben ihre Ausbildung bei der Gemeinde Holzwickede zum 1. August begonnen. Ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten dauert drei Jahre. Ausbildungsleiterin Linda Stieler und Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch wünschten den beiden neuen Auszubildenden einen guten Start ins Berufsleben.

Weiterlesen

Die sechs neuen Ausbildenden am Flughafen Dortmund mit ihren Ausbildungsleitern und -betreuern. (Foto: Flughafen Dortmund)

Ausbildungsstart am Dortmund Airport: Sechs Auszubildende starten ins Berufsleben

Der Dortmund Airport bildet in diesem Jahr vier Servicekaufleute im Luftverkehr, einen IT-Systemelektroniker und einen KFZ-Mechatroniker aus. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr sogar sechs jungen Menschen die Möglichkeit bieten können, ihre Karriere am Dortmund Airport zu beginnen. Die Ausbildungen zum IT-Systemelektroniker und zum KFZ-Mechatroniker werden in diesem Jahr erstmalig angeboten. Wir sind stolz, dass wir die Ausbildungsvielfalt damit in diesem Jahr erhöhen können“, so Bernd Ossenberg, Ausbildungsleiter am Dortmunder Flughafen.

Weiterlesen

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat seit Übernahme vom Gesundheitsamt insgesamt 400 Corona.Test im Kreis Unna durchgeführt. (Foto: Christian Daum - pixelio.de)

Kreis fährt Corona-Hotline wieder hoch: Keine Teststellen für Reiserückkehrer

Die Zahl der Urlaubsrückkehrer steigt und damit auch die Zahl der Fragen rund um das Coronavirus. Die Gesundheitsbehörde des Kreises reagiert und fährt ab Dienstag (4. August), 8.30 Uhr, seine zeitweise abgeschaltete Hotline wieder hoch. Die kostenfrei erreichbare Rufnummer lautet 0800 /10 20 205. Gleichzeitig weist die Kreis-Gesundheitsbehörde erneut darauf hin, dass der Kreis keine Teststellen für Reiserückkehrer, die sich auf das Corona-Virus testen lassen möchten, eingerichtet hat oder einrichten wird.

Weiterlesen

Michael Ifland, IHK-Geschäftsführer Berufliche Bildung. (Foto: IHK/Andreas Meier)

IHK informiert: Auch ein späterer Start ins Ausbildungsjahr 2020 noch möglich

Der 1. August gilt traditionell als Start des Ausbildungsjahres. Auch in diesem Jahr verzeichnet die Industrie- und Handelskammern (IHK) zu Dortmund zum Monatsbeginn mehr als 3.000 neue Ausbildungsverhältnisse. Und doch ist im Jahr 2020 vieles anders. Covid-19 hat dazu geführt, dass Ausbildungsmessen ausgefallen sind und Vorstellungsgespräche verschoben wurden. Die Folge: Der Ausbildungsmarkt ist in seiner Entwicklung mehrere Wochen hinterher.

Weiterlesen

Der Kreis Unna vergibt drei Stipendien an angehende Medizinerinnen und Mediziner. (Foto: Pixabay.de)

Kreis Unna bietet jungen Ärzten Stipendium für Medizinstudium an

Der Kreis Unna bietet angehenden Medizinern ein Stipendium an: Mit 500 Euro im Monat unterstützt die Kreisverwaltung Studierende, um einem möglichen Ärztemangel rechtzeitig zu begegnen. Im Gegenzug verpflichten sich die Studierenden, nach dem Studium fünf Jahre im Kreis Unna zu arbeiten oder eine Weiterbildung zum Facharzt im Kreis Unna zu absolvieren.

Weiterlesen

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv