Vortragsabend: Franz Stock, ein Priester des Friedens

Der deutsch-französische Soldatenpfarrer Franz Stock. (Foto: Archiv)
Deutsch-französischer Soldatenpfarrer:  Franz Stock. (Foto: Archiv)

Zu einem Vortragsabend über Franz Stock, den Priester des Friedens, laden die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Liebfrauen Holzwickede und der Freundeskreis Holzwickede-Louviers gemeinsam am kommenden Montag (20. April) in das Alopis-Gemmeke-Haus ein.

Franz Stock stellte sein Leben und Wirken in den Kontext der deutsch-französischen Geschichte. Als Gefängnisseelsorger stand er im französischen Fresnes dem Schwiegersohn Valéry Giscard d’Estaings, Francois de Brantes, nach dessen Verhaftung durch die Gestapo und vor seiner Deportation nach Mauthausen bei.  Ihm und vielen anderen französischen Häftlingen gab Franz Stock dort die heilige Kommunion, überbrachte Bücher und Neuigkeiten von ihren Familien. Er nahm dabei ein hohes persönliches Risiko auf sich – sein Lebensziel war stets, als Vermittler zwischen den Gefangenen und deren Familien zu dienen.

Die Vizepräsidentin des Franz-Stock-Kommittees für Deutschland, Margreth Dennemark, schildert in ihrem Vortrag anschaulich das bewegende Leben des deutsch-französischen Soldatenpfarrers und der von ihm betreuten Schicksal.

Alle Interessenten sind herzlich hierzu eingeladen. Der Eintritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.

  • Termin: Montag, 20. April, 20 Uhr, Großer Saal des Alois-Gemmeke-Hauses, Kirchstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv