Vortragsabend: Franz Stock, ein Priester des Friedens

Der deutsch-französische Soldatenpfarrer Franz Stock. (Foto: Archiv)
Deutsch-fran­zö­si­scher Sol­da­ten­pfarrer: Franz Stock. (Foto: Archiv)

Zu einem Vor­trags­abend über Franz Stock, den Prie­ster des Frie­dens, laden die Katho­li­sche Frau­en­gemein­schaft Deutsch­lands Lieb­frauen Holzwickede und der Freun­des­kreis Holzwickede-Lou­viers gemeinsam am kom­menden Montag (20. April) in das Alopis-Gemmeke-Haus ein.

Franz Stock stellte sein Leben und Wirken in den Kon­text der deutsch-fran­zö­si­schen Geschichte. Als Gefäng­nis­seel­sorger stand er im fran­zö­si­schen Fresnes dem Schwie­ger­sohn Valéry Gis­card d’E­staings, Fran­cois de Brantes, nach dessen Ver­haf­tung durch die Gestapo und vor seiner Depor­ta­tion nach Maut­hausen bei. Ihm und vielen anderen fran­zö­si­schen Häft­lingen gab Franz Stock dort die hei­lige Kom­mu­nion, über­brachte Bücher und Neu­ig­keiten von ihren Fami­lien. Er nahm dabei ein hohes per­sön­li­ches Risiko auf sich – sein Lebens­ziel war stets, als Ver­mittler zwi­schen den Gefan­genen und deren Fami­lien zu dienen.

Die Vize­prä­si­dentin des Franz-Stock-Kom­mit­tees für Deutsch­land, Mar­greth Den­ne­mark, schil­dert in ihrem Vor­trag anschau­lich das bewe­gende Leben des deutsch-fran­zö­si­schen Sol­da­ten­pfar­rers und der von ihm betreuten Schicksal.

Alle Inter­es­senten sind herz­lich hierzu ein­ge­laden. Der Ein­tritt ist frei. Für Getränke ist gesorgt.

  • Termin: Montag, 20. April, 20 Uhr, Großer Saal des Alois-Gemmeke-Hauses, Kirch­straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv