Der Treffpunkt Villa besucht mit Jugendlichen die Gedenkstätte Buchenwald.

Treffpunkt Villa besucht mit Jugendlichen im Oktober die Gedenkstätte Buchenwald

Der Treffpunkt Villa in Holzwickede und die beiden anderen Jugendzentren des Kreises Unna, die Treffpunkte Go in Bönen und Windmühle in Fröndenberg, wollen vom 21. bis 24. Oktober mit Jugendlichen die Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar besuchen. Im Konzentrationslager Buchenwald wurden Juden, Sinti, Homosexuelle, Vorbestrafte und Zeugen Jehovas unter dem NS-Regime in Gewahrsam genommen und umgebracht.

Die Fahrt richtet sich an 24 Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren aus Holzwickede, Bönen und Fröndenberg, die sich mit der Erinnerungskultur auseinandersetzen möchten. Nur durch das Erlangen von Wissen über historische Fakten kann Orientierung erfahren werden und Rückschlüsse für die Gegenwart gezogen werden.

Auch die Erkundung der Stadt Weimar steht auf dem Programm. Übernachtet wird in der internationalen Jugendbegegnungsstätte Buchenwald, die die ehemaligen SS-Kasernen für ihre Bildungsarbeit nutzt.

Am Dienstag (19. Oktober) findet um 18 Uhr ein Starter-Workshop im Treffpunkt Go in in Bönen (nicht im Treffpunkt Windmühle, wie auf dem Flyer gedruckt!) statt.

In den 30 Euro Teilnahmegebühr sind die Übernachtung, Verpflegung und Fahrtkosten inbegriffen.

Anmeldungen für Holzwickede bitte über den Treffpunkt Villa per E-Mail an Kerstin.dreisbach-dirb@kreis-unna.de oder telefonisch unter 91 27 20.

Buchenwald, Treffpunkt Villa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv